10 Minuten Dings und andere Ideen zum Leben und zum Schreiben

EMYS-Empfehlung September 2013

Ein Buch vom Lesen und Schreiben, von Gedichten und Tagebüchern, vom Beobachten, Entdecken und in Worte fassen: Tim Burke startet sein „10 Minuten Dings“ mit einem Eignungstest für junge Leser:

„Hast du Mut, was auszuhecken
Und dies eine zu entdecken,
Was kein Schwein ansonsten checkt:
Was so alles in dir steckt?“

Nur wer bereit ist, Träume zu pflücken, Gedankenflüge liebt und überhaupt auch mal etwas Verrücktes zu tun, ist bereit für diese Lese-, Bastel-, Sammel- und Schreibanweisung. Zunächst einmal sind Reiterkarten und Karteikästen zu basteln, Tagebücher zu besorgen und ein Krimskramskoffer vorzubereiten. Und dann kann es losgehen. Unterwegs und zu Hause werden Worte gesammelt, Geschichten geschrieben und Spiele zu zweit und in Gruppen vorbereitet. Wer das „10 Minuten Dings“ aufmerksam liest, geht mit anderen Augen durch die Welt, nimmt seine Umgebung und Sprache neu und anders wahr. Im Idealfall ist hier ein Erwachsener gemeinsam mit einem Kind unterwegs. Es ist ein Aktionsbuch, das sich gut für den Einsatz in Grundschulklassen und Hortgruppen eignet und viele schöne Ideen vermittelt, wie mit Sprache umgegangen werden kann. Ein Kind allein ist aber im Regelfall überfordert. Unglücklich ist auch die Wahl des Covers, das eindeutig Kindergartenkinder anspricht, während die Zielgruppe – Kinder ab 9 Jahren – das Buch gar nicht erst in die Hand nimmt, weil es ihnen zu kindlich erscheint. Schade, wenn sie sich durch das Cover abhalten lassen, haben sie einen gelungenen Titel verpasst. (Simone Leinkauf)

Timo Brunke: 10 Minuten Dings und andere Ideen zum Leben und zum Schreiben, Bilder von Susann Heselbarth, Klett Kinderbuch 2013, 108 Seiten, ISBN 978-3-95470-072-1, 13,95 €, ab 9 Jahren

978-3-95470-072-1
QR-Code - URL

SITE-URL
scan to page