Good Night Stories for Rebel Girls

EMYS-Sachbuchpreis im Februar 2018

Frauen, die das erste Computerprogramm überhaupt schreiben, die bekanntesten Kinderbuchhelden erfinden, Bilder malen, Staaten führen, sich gegen Ungerechtigkeiten zur Wehr setzen und dabei ihr Leben riskieren und verlieren, für sich und andere kämpfen, Tennis spielen oder Autorennen fahren. Unser EMYS-Sachbuchpreisträger im Februar „Good Night Stories for Rebel Girls“ von den beiden Autorinnen Elena Favilli und Francesca Cavallo stellt 100 inspirierende Geschichten über beeindruckende Frauen vor und macht Mut, an seine Träume zu glauben.

In der Vergangenheit war es für Frauen nicht immer selbstverständlich, ihre Träume zu verwirklichen. Und auch heute noch ist es in vielen Teilen der Welt nicht möglich. Auch wenn sie geniale Erfindungen auf den Weg brachten, als Forscherinnen Erfolg hatten oder als Spionin unterwegs waren, die Geschichtsschreibung hat die Leistung von Frauen oft im Dunkel versinken lassen.

Die Italienerinnen Elena Favilli und Francesca Cavallo stellen in ihrem Buch „Good Night Stories for Rebel Girls“ 100 besondere, großartige, mutige und teilweise auch vergessene Frauen aus aller Welt vor. Auf einer Seite findet sich eine knappe Darstellung der Leistung der jeweiligen Frau, auf der danebenliegenden Seite ein Künstler-Portrait derselben. Leserinnen und Leser begegnen bekannten Frauen wie Rosa Parks, Sophie Scholl, Maria Montessori oder Jane Austen. Daneben sind Frauen portraitiert, von denen die meisten Menschen vermutlich noch nie etwas gehört haben.

„Good Night Stories for Rebel Girls“ ist selbst eine großartige Leistung der beiden Autorinnen: In der Geschichte des Crowdfunding ist es das Buchprojekt mit dem höchsten Unterstützerbetrag. Menschen aus über 70 Ländern haben sich hier engagiert, Künstlerinnen aus aller Welt haben die Frauen portraitiert. Die kurzen Texte mögen manche komplexe Leistung reduzieren. In der Sammlung dieser Geschichten zeigen diese jedoch eindringlich, zu welchen Höchstleistungen (in diesem Fall) Frauen fähig sind, wenn sie voller Leidenschaft ihrer Berufung nachgehen. Ein Buch, das sich nicht nur für Mädchen und Frauen als Bettlektüre empfiehlt. „Good Night Stories for Rebel Girls“ verändert den Blick auf die Geschichte der Frauen und bekommt deshalb den EMYS im Februar 2018.

Autoreninformationen:

Elena Favilli ist Medienunternehmerin und Journalistin. Sie hat für Colors, McSweeney’s, Rai, Il Post und La Repubblica gearbeitet und digitale Redaktionen auf beiden Seiten des Atlantiks beraten und aufgebaut. Sie hat einen Master in Semiotik der Universität Bologna und studierte digitalen Journalismus an der University of California in Berkeley. 2011 entwickelte sie Timbuktu, das erste iPad-Magazin für Kinder. Sie ist Gründerin und CEO von Timbuktu Labs.
Favilli, Elena und Cavallo, Francesca: Good Night Stories for Rebel Girls – 100 außergewöhnliche Frauen, aus dem Englischen von Birgitt Kollmann, Carl Hanser Verlag, München 2017, ISBN 978-3-446-25690-3, 24 Euro, für jedes Alter

978-3-446-25690-3
QR-Code - URL