Netzwerk Korallenriff – wertvoller als Google, Apple & Co

EMYS-Sachbuchpreis im Oktober 2017

Willkommen in der Megacity, die niemals schläft. Die Bebauung: dicht. Die Lage: top. Überall ist es licht und warm. Die Bewohner: vielfältig. Nein, hier ist nicht von einer Stadt der Menschen die Rede, sondern von einem der wichtigsten Lebensräume in unseren Meeren. Obwohl Korallenriffe höchstens 0,2 Prozent der Ozeane decken, lebt dort ein Drittel aller bekannten Arten von Meeresbewohnern.

Dieses Buch präsentiert Schönheit und Perfektion der Riffe, ihre Baukunst und das vielfältige Zusammenleben und die Vernetzung der doch so verschiedenen Mitbewohner. Es gibt viel Kurioses, aber auch Rätselhaftes zu entdecken. Woher wissen zum Beispiel Walhaie in vielen hundert Kilometern Entfernung, wann Ei und Samenabgabe bei den Korallen ist, wenn dieses Ereignis nur unregelmäßig einmal im Jahr stattfindet?

Das Buch beschreibt sehr gut lesbar und detailliert, wie die Gemeinschaft um die ältesten Lebewesen der Welt herum funktioniert. Es zeigt aber zugleich, warum sie so gefährdet sind und was jeder von uns tun kann, um diese Naturkunstwerke und die Wiege der Meere zu bewahren. Das Schöne ist, man kann einfach loslesen und abtauchen! Ein Buch, das einen sofort mitnimmt, weil es so voller faszinierender Fakten und Schilderungen steckt.

Heinz Krimmer: Netzwerk Korallenriff – wertvoller als Google, Apple & Co, Kosmos Verlag, Stuttgart 2017, 288 Seiten, ISBN 978-3-440-15447-2, 19,99 Euro, ab 12 Jahren

978-3-440-15447-2
QR-Code - URL

SITE-URL
scan to page