Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte Bestseller aller Zeiten – Martin Luther

EMYS-Sachbuchpreis im Januar 2017

500 Jahre Reformation – und eine Vielzahl von Titeln überschwemmt den Buchmarkt. Martin Luther begegnet uns schon seit Herbst 2016 gehäuft als Comicfigur, im Kinderbuch, im Erwachsenensachbuch und auf Zeitschriften-Covern als vielschichtige und spannende Persönlichkeit. Der Publizist Christian Nürnberger und seine Frau, die Fernsehmoderatorin Petra Gerster, widmen sich in ihrer Luther-Biografie "Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte Bestseller aller Zeiten – Martin Luther" dem Shooting-Star seiner Zeit.

Martin Luther, der mit dem Anschlag seiner 95 Thesen an die Wittenberger Kirchentür eine neue Weltordnung einläutete, war zu seiner Zeit kein Modernisierer. Im Gegenteil, viele seiner Ansichten waren ausgesprochen konservativ. Er wollte die Kirche erneuern, aber nicht spalten. Der Autor Nürnberger erreicht durch seinen schlichten, fast schon mündlichen Erzählduktus, gerade die jungen Leserinnen und Leser.

Cover © Gabriel Verlag

Diese werden von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Die Biografie liest sich wie ein spannender Roman, ohne dabei auf historische Korrektheit zu verzichten. Gerster übernimmt die Teile, in denen es um Katharina von Bora, Luthers Frau, geht. Ausführliche Quellennachweise und eine Bibliografie ergänzen das Werk. Im letzten Kapitel verlässt der Autor die historische Darstellung und bezieht selbst Stellung zur Bedeutung der evangelischen Kirche in der heutigen Zeit.

Eine beeindruckende, unterhaltsame und lehrreiche Lektüre zu Luther und seiner Zeit, die aus der Vielzahl der zum Jubiläumsjahr schon erschienenen Titel heraussticht und keinen Moment lang mit dem erhobenen Zeigefinger argumentiert. Der erste EMYS-Monatspreis 2017 geht damit an den Gabriel Verlag nach Stuttgart.

Nürnberger, Christian und Gerster, Petra: Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte Bestseller aller Zeiten – Martin Luther, Gabriel Verlag 2016, 208 Seiten, ISBN 978-3-522-30419-1, 14,99 Euro, ab 12 Jahren

978-3-522-30419-1
QR-Code - URL

SITE-URL
scan to page