Referent*in für Technologietransfer, Vertrags- und Rechtsangelegenheiten (m/w/d)

Im Vorstandsreferat ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:
Referent*in für Technologietransfer, Vertrags- und Rechtsangelegenheiten (m/w/d)

Ihre Aufgaben
Technologietransfer
 Organisation der Sicherung und Verwertung von Forschungsergebnissen in Patenten und anderen Formen des gewerblichen Rechtschutzes
 Erschließung von IP-Potentialen in den Forschungsprojekten des ATB (Identifizierung von verwertungsrelevanten wissenschaftlichen Ergebnissen durch regelmäßiges Screening von Forschungsergebnissen, Beratung der Wissenschaftler*innen zu Verwertungsaspekten, Beratung bei Konzeption und Beantragung von Projekten zur wirtschaftlichen Verwertung von Forschungsergebnissen)
 Diensterfindungen unter Berücksichtigung des Arbeitnehmererfinderrecht für das ATB sichern, Erfinderberatung gewährleisten
 Durchführung von Schutzrechtsverfahren in Zusammenarbeit mit Patentanwälten*innen
 Zusammenarbeit mit Verwertungspartnern*innen koordinieren und gestalten
 Administrative Bearbeitung des Schutzrechtsportfolios des ATB
 Weiterentwickeln der Prozesse und Konzepte des Technologietransfers unter Berücksichtigung strategischen Institutsziele
 Durchführen von Weiterbildungsangeboten zur wirtschaftlichen Verwertung von Forschungsergebnissen, insbesondere im Rahmen der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Vertragswesen, Risikomanagement und Compliance
 Vertragsgestaltung bei Forschungskooperationen, Auftragsforschung und wissenschaftlichen Dienstleistungen
 Bearbeitung rechtlicher Fragestellungen, ggf. in Zusammenarbeit mit Anwälten*innen
 Vorbereitung und Begleitung von Vertragsverhandlungen
 Prüfung und Mitzeichnung von Angeboten und Kooperationsverträgen
 Pflege des Vertragsverwaltungssystems, Gesamtdarstellung der Verträge und Kooperationsbeziehungen des ATB
 Aufbereitung und Klärung juristischer Grundsatzfragen (mit Ausnahme des Personal- und Tarifrechts), ggf. durch Zusammenarbeit mit Fachanwälten*innen
 Compliance
 Beratung des Vorstands zur Einhaltung von rechtlichen Regelungen und Normen, (u.a. Datenschutz, Korruptionsprävention, ethische Verhaltenskodizes)
 Weiterentwicklung und Betreuung des Risikomanagements (Risikobeurteilung für alle Risikokategorien, Maßnahmen zur Steuerung, Reportingstruktur)

Ihr Qualifikationsprofil
 Hochschulstudium der Rechts- und/oder Wirtschaftswissenschaften (Master, Diplom (Uni))
 Erfahrungen im Technologietransfer in wissenschaftlichen Institutionen
 Erfahrungen im gewerblichen Rechtsschutz
 Verhandlungssichere Englischkenntnisse
 Strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise; konstruktiv-kritisches und analytisches Denken; Fähigkeit, zwischen Interessen zu vermitteln; Fähigkeit, sich häufig wechselnden Themen in kurzer Zeit qualifiziert zu widmen
 Kontinuierliche selbständige Einarbeitung in wissenschaftliche, forschungspolitische und wissenschaftsadministrative Themen

Wir bieten Ihnen
 eine herausfordernde Tätigkeit in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld mit der Möglichkeit, sich in die strategische Entwicklung des ATB einzubringen,
 die Mitwirkung in einem kreativen Team im Vorstandsreferat,
 eine enge Vernetzung in der Leibniz-Gemeinschaft,
 familienfreundliche Arbeitsbedingungen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern.

Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von Ihrer Qualifikation und Erfahrung nach TV-L (Tarifgebiet Ost) bis zur Entgeltgruppe 13.
Die Stelle ist in Vollzeit (100%) und zunächst auf zwei Jahre befristet zu besetzen. Eine dauerhafte Beschäftigung wird angestrebt.
Nähere Auskünfte erhalten Sie von Frau Dr. Uta Tietz (E-Mail: utietz@atb-potsdam.de) sowie im Internet unter www.atb-potsdam.de.
Wenn Sie sich mit Ihrer Fachkompetenz in unser Institut einbringen möchten, freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte bewerben Sie sich bis zum 10.05.2021 online über unser Bewerbungsformular zur Stellenausschreibung, Kennzahl 2021-VR-2, unter https://www.atb-potsdam.de/de/karriere/offene-stellen. Nach Bewerbungsschluss eingehende Bewerbungen können nicht mehr berücksichtigt werden.
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Mit der Abgabe einer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von sechs Monaten aufbewahrt werden. Weitere Informationen zur Verarbeitung, Speicherung und Schutz Ihrer Daten finden Sie unter: https://www.atb-potsdam.de/de/special/datenschutzerklaerung-fuer-den-bew... .
Veröffentlicht am 13.04.2021


Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e. V. (ATB) ist Pionier und Treiber der Bioökonomie-forschung. Wir schaffen wissenschaftliche Grundlagen für die Transformation von Agrar-, Lebensmittel-, Industrie- und Energiesystemen in eine umfassende biobasierte Kreislaufwirtschaft.
Wir entwickeln und integrieren Technik, Verfahren und Managementstrategien im Sinne konvergierender Technologien, um hochdiverse bioökonomische Produktionssysteme intelligent zu vernetzen und wissensbasiert, adaptiv und weitgehend automatisiert zu steuern.
Wir forschen im Dialog mit der Gesellschaft – erkenntnismotiviert und anwendungsinspiriert.

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Die Forschungsarbeiten des Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) zielen auf die effiziente Nutzung limitierter Ressourcen und auf die Anpassung der landwirtschaftlichen …
QR-Code - URL