Technische/n Angestellte/n in Vollzeit für Datenbankpflege und Projektmanagement

Für das Projekt "I4S" - Integriertes System zum ortsspezifischen Management der Bodenfruchtbarkeit su-chen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Technische/n Angestellte/n in Vollzeit für Datenbankpflege und Projektmanagement (m/w/d)

I4S ist ein Verbundprojekt im Rahmen der Förderinitiative BonaRes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung anlässlich des internationalen Jahres des Bodens. Das Projekt soll zum Erhalt und der Verbesse-rung der Bodenfruchtbarkeit durch Entwicklung neuer Methoden der Sensortechnik und mathematischen Modellierung beitragen. Im Projekt I4S werden Multisensor-Plattformen zur schnellen Kartierung der Boden-fruchtbarkeit entwickelt. Die gewonnenen Daten werden in Boden-Pflanzenmodellen genutzt, die wiederum Bestandteile eines Entscheidungsunterstützungssystems zur ortsspezifischen Bewirtschaftung (Precision Agriculture) sein sollen. Das ATB koordiniert den Projektverbund aus 10 Partnern. Die Projektpartner entwi-ckeln Sensoren, befassen sich mit der messtechnischen Integration (Software, Elektronik) und erarbeiten Modelle und Algorithmen zur sensorbasierten Düngung. Zu den Messverfahren zählen Geoelektrik, Potenti-ometrie, Vis-NIR-, Plasma-, Gamma- und Fluoreszenzspektroskopie.
Ihr Aufgabengebiet umfasst die Bereiche Datenbankpflege und Projektmanagement

Schwerpunkt ist die Pflege der Projektdatenbank:

  • Erfassen von Daten der Projektpartner,
  • Prüfung der Daten (Plausibilität, Korrektheit und Vollständigkeit der Metadaten, räumliche und zeitliche Kongruenz),
  • Kontrolle der Datenstandardisierung (Einheiten, Koordinatensysteme, Konvertierung in Zielgrößen),
  • Importieren der Daten in die Datenbank,
  • Unterstützung und Absicherung des Datenaustauschs zwischen den Projektpartnern zur integrierten (multivariaten) Auswertung der Datenbestände für Machine Learning und dynamische Simulationsmodel-le,
  • Prüfung und Verbesserung der Datenbankstruktur und der Abfragen in Zusammenarbeit mit den Projekt-partnern,
  • Unterstützung der Projektpartner bei der pflichtgemäßen Abgabe von Daten an das "BonaRes-Daten-zentrum". Das umfasst z. B. die Anonymisierung, Selektion und Export von Daten sowie die Beratung beim Ausfüllen der BonaRes Metainformationen.
  • Zusammenarbeit mit dem BonaRes-Datenzentrum zur Abstimmung der benötigten Metainformationen sowie zur Absicherung der form- und fristgerechten Datenabgabe vom Projekt I4S.

Ergänzende Aufgaben im Projektmanagement:

  • Laufende Überwachung des Projektplans (Termineinhaltung),
  • Unterstützung von Öffentlichkeitsarbeit und Ergebnistransfer (Aktualisierung der I4S-Website, Erstellung von Informationsmaterial, Durchführung von Veranstaltungen),
  • Unterstützung bei der Finanzverwaltung und Beschaffung,
  • Organisation (Projekttreffen, Arbeitsgruppentreffen, Feldversuche),
  • Projektdokumentation (Protokolle, Berichte),
  • Unterstützung bei Untersuchungen (Terminabsprachen, Erstellung und Aufbereitung von Protokollen, ggf. auch Durchführung von Messungen).

Unsere Erwartungen an Sie

  • Ausbildung oder Studium (B.Sc.) im Bereich Naturwissenschaften, Technik, Informatik wie z. B. Geo-Informatik, Agrarwissenschaften, Geoökologie, Geographie,
  • Sicherer Umgang mit RDBMS, GIS und Office-Programmen,
  • Sichere Kommunikation in deutscher und englischer Sprache,
  • Selbstständige Arbeitsweise und Kreativität, gute Organisationsfähigkeit,
  • Einsatzbereitschaft und Flexibilität, Bereitschaft zu Dienstreisen,
  • Interesse an Landwirtschaft, Sensortechnik und experimenteller Entwicklung.

Wir bieten Ihnen

  • Möglichkeit zur Spezialisierung in einem besonders innovativen Bereich (Smart Farming, Precision Agri-culture, digitale Landwirtschaft),
  • Mitarbeit in einem interdisziplinären Team in einem attraktiven Arbeitsumfeld,
  • die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von Ihrer Qualifikation und Ihren Erfahrungen nach TV-L bis EG 10. Die Stelle ist aufgrund der Projektlaufzeit befristet bis 31.10.2021.

Nähere Auskünfte erhalten Sie von Dr. Robin Gebbers (Tel.: 0331/5699 413,E-Mail: rgebbers@atb-potsdam.de) und im Internet unter www.atb-potsdam.de.
Wenn Sie sich mit Ihrer Fachkompetenz in unsere interdisziplinäre Forschung einbringen wollen, dann be-werben Sie sich bis zum 25.06.2019 unter Angabe der Kennzahl 2019-4-4 per E-Mail (ein pdf-Dokument inklusive aller Unterlagen) unter karriere@atb-potsdam.de.
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Mit der Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt werden.


Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V.
Max-Eyth-Allee 100 | 14469 Potsdam | www.atb-potsdam.de |
atb@atb-potsdam.de | Telefon +49 331 5699-0 | Fax +49 331 5699-849
Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) beforscht als national und international agierendes Forschungszentrum die Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen. Unsere For-schung zielt auf eine nachhaltige Intensivierung. Hierfür analysieren, modellieren und bewerten wir bio-ökonomische Produktionssysteme. Wir entwickeln und integrieren neue Technologien und Management-strategien für eine wissensbasierte, standortspezifische Produktion von Biomasse und deren Nutzung für die Ernährung, als Rohstoff und Energieträger - von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung. Damit tragen wir bei zur Ernährungssicherung, zum Tierwohl, zur ganzheitlichen Nutzung von Biomasse und zum Schutz von Klima und Umwelt.

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Die Forschungsarbeiten des Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) zielen auf die effiziente Nutzung limitierter Ressourcen und auf die Anpassung der landwirtschaftlichen …
QR-Code - URL