Thema 4 „Meere & Ozeane“

Wieviel Müll treibt im Meer?
Alfred-Wegener Institut für Polar- und Meeresforschung Potsdam, Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
Plastikmüll in Meeren und Ozeanen. Wie kommt er ins Wasser, wieviel befindet sich im Wasser? Wie lange dauert es, bis sich Plastik zersetzt?

Was lässt das Eis der Pole schmelzen?
Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
Das Projekt erforscht die Rotalgenblüte in der Arktis. Wenn die Eisoberfläche antaut, blühen diese Algen und es entsteht Blutschnee, rosa gefärbter Schnee, der weniger Sonnenlicht reflektiert und das Eis weiter aufwärmt. Welche Rolle spielen die Rotalgen bei der Erwärmung des grönländischen Eisschildes?

Wem gehört das Meer?
Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS), Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (Leihgeber Manganknollen).
Umweltschutz und Nachhaltigkeit: Bodenschätze am Meeresboden am Beispiel der Manganknollen. Ein Projekt des IASS analysiert in welchem Rahmen Tiefseebergbau-Aktivitäten erfolgen könnten und welchen Regelungen zum Schutz des Meeresbodens notwendig sind.

Wird brennendes Eis die Energiequelle der Zukunft?
Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
Wenn „Eis“ brennt, ist es gar kein Eis, sondern Gashydrat. Ein Liter Hydrat kann bis zu 164 Liter Methangas enthalten. Dieses gilt als sauberer Energielieferant. Wie kann es gewonnen werden? Und wie reagieren die Gashydratvorkommen bei Änderungen ihrer Umgebung, zum Beispiel durch globale Erwärmung?

Info-Broschüre 4: PDF icon hier klicken

QR-Code - URL