„Wo bleibt das kulturelle Gedächtnis im kulturellen Zeitalter?“

20. Mai. 2019 - 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Die Hauptaufgaben des Theodor-Fontane-Archivs, das Sammeln und Bewahren von Handschriften, Materialien und Büchern über und mit Bezug zu Theodor Fontane (1819–1898), verändern sich. Bestände werden digitalisiert, Texte digital analysiert, Erschließungs- und Forschungsdaten gehen online. Der Vortrag stellt zukunftsweisenden Lösungen vor, wie dieses Kulturerbe im Internet verfügbar gemacht werden kann.

Referent:
Prof. Dr. Peer Trilcke, Theodor-Fontane-Archiv, Universität Potsdam

| WIS im Bildungsforum Potsdam| 4. OG | Raum: Volmer/Süring
| Eintritt: 5,00€ | Schüler und Studierende frei

Foto:(c)Karla Fritze

Theodor-Fontane-Archiv Potsdam

Das Theodor-Fontane-Archiv, gegründet am 18. Dezember 1935, ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam. Im Zentrum seiner Arbeit stehen Person und …
QR-Code - URL