Wissenschaftler (50 %) (m/w/d)

Für das im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP) geförderte Verbundvorhaben „Innovative Stallbegrünungssysteme zur Verbesserung von Haltung und Umweltverträglich-keit”, koordiniert durch die Frankenförder Forschungsgesellschaft, suchen wir zum nächstmögli-chen Zeitpunkt einen

Wissenschaftler (50 %) (m/w/d)

Ziel dieses Vorhabens ist die Entwicklung innovativer Stallbegrünungssysteme zur Verbesserung des Stallklimas in Puten- und Schweineställen. In Versuchs- und Kontrollgruppen soll der Effekt dieser auf Trägersystemen eingebrachten Pflanzenfilter gemessen werden. Indikatoren sind hier die gemessenen Schadgase wie Kohlendioxid, Methan, Ammoniak, der Lärmpegel und das Stallklima hinsichtlich Arbeits- und Tierschutz.
Die Aufgabe des ATB besteht in der Untersuchung der Auswirkungen der Begrünung auf das Stall-klima. Speziell erfolgen soll die Bewertung der Arbeitssituation der in den Anlagen arbeitenden Menschen, in Bezug auf Schadgase wie Kohlendioxid, Methan, Ammoniak sowie die Messung des Lärmpegels und der Staubbelastung.

Ihr Aufgabengebiet

  • Wissenschaftliche Bearbeitung des Projektes
  • Organisation und Durchführung von Praxismessungen zur quantitativen Erfassung der Schad-gase, der Staubbelastung und des Lärms
  • Erfassung und Bewertung der Arbeitssituation in der Versuchs- und Kontrollgruppe
  • Auswertung und Metaanalyse aller erarbeiteten Daten
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen

Unsere Erwartungen an Sie

  • Sehr guter Hochschulabschluss auf dem Gebiet der Agrarwissenschaften, Veterinärmedizin oder vergleichbar
  • Fundierte Kenntnisse über die Messung der genannten Schadgase
  • Arbeitswissenschaftliche Grundkenntnisse
  • Erfahrungen in der statistischen Datenauswertung
  • Bereitschaft zur eigenständigen Durchführung der Versuche bei den Partnerbetrieben
  • Sichere Anwendung der MS Office-Programme
  • Sichere Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Selbständiges Arbeiten, persönliches Engagement, Zuverlässigkeit, Flexibilität sowie Teamfä-higkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Führerschein Klasse B


Wir bieten Ihnen

  • ein attraktives, forschungsstarkes und interdisziplinäres Arbeitsumfeld,
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in der Wissenschaft,
  • Gelegenheit zur eigenverantwortlichen Ausgestaltung Ihres Arbeitsbereiches und die Möglich-keit zum Einbringen eigener Ideen,
  • Zugang zu nationalen und internationalen Netzwerken für Ihre wissenschaftliche Fortentwick-lung
  • Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Vergütung erfolgt entsprechend Qualifikation und Vorkenntnissen nach E 13 TV-L. Die Stelle (50 %) ist befristet bis zum 31.12.2019 (Elternzeitvertretung).
Nähere Auskünfte erhalten Sie von Dr. Martina Jakob (0331 5699 624, mjakob@atb-potsdam.de) und im Internet unter www.atb-potsdam.de.
Interesse geweckt?
Wenn Sie sich mit Ihrer Fachkompetenz in unsere interdisziplinäre Forschung einbringen möchten, dann bewerben Sie sich bitte bis zum 17.12.2018 unter Angabe der Kennzahl 2018-6-3 per E-Mail (möglichst ein einzelnes pdf-Dokument) unter karriere@atb-potsdam.de .
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Leibn iz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V.
Max-Eyth-Allee 100 | 14469 Potsdam | www.atb-potsdam.de |
atb@atb-potsdam.de | Telefon +49 331 5699-0 | Fax +49 331 5699-849

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Die Forschungsarbeiten des Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) zielen auf die effiziente Nutzung limitierter Ressourcen und auf die Anpassung der landwirtschaftlichen …
QR-Code - URL