Wissenschaftler/in (65%) (m/w/d)

Für das vom MLUL geförderte Projekt „Nachhaltige Bioökonomie Brandenburg” (BBB) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftler/in (65%) (m/w/d)

Im Projekt „Nachhaltige Bioökonomie Brandenburg“ sollen die Anforderungen an eine nachhaltige Bioökonomie in Brandenburg definiert und der Entwicklungsstand anhand von Fallbeispielen beschrieben werden. Die Einordnung von Wertschöpfungsketten entsprechend der Auswirkungen auf Mensch und Umwelt sowie die Ableitung von Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Bioökonomie stehen dabei im Mittelpunkt des Projekts.

Ihr Aufgabengebiet

  • Erarbeitung von Kriterien einer nachhaltigen Bioökonomie
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Datenerhebungen in Unternehmen und Projekten in Brandenburg
  • Darstellung und kriterienbasierte Einordnung von bioökonomischen Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodellen mit Hilfe von Indikatoren-Sets
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Projekttreffen und Workshops mit Projektpartnern, Auftraggebern und sonstigen Akteuren
  • Vorstellung von Projektergebnissen auf wissenschaftlichen Tagungen und praxisnahen Veranstaltungen
  • Mitarbeit bei der Erstellung internet- und druckfähiger Broschüren sowie Erstellung von Präsentationen, Projektberichten und wissenschaftlichen Publikationen

Unsere Erwartungen an Sie

  • sehr guter Universitätsabschluss, vorzugsweise mit Bezug zu Bioökonomie, Ressourcen-, Energie-, Umwelt-, Agrar-, Forstökonomie oder verwandten Fachgebieten
  • Kenntnisse über Innovationsmanagement und Unternehmertum sowie bioökonomische Verfahren und Prozesse, möglichst nachgewiesen durch einen Abschluss in einem projektrelevanten Aufgabenbereich
  • Kenntnisse in der qualitativen und quantitativen empirischen Sozialforschung und Unternehmensanalyse
  • Erfahrungen im Projektmanagement sind von Vorteil
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft, Zuverlässigkeit, Flexibilität, persönliches Engagement und selbständiges Arbeiten sowie erste Erfahrung mit Wissenstransfer und inter- bzw. transdisziplinärer Zusammenarbeit
  • sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Reisetätigkeit innerhalb Brandenburgs

Wir bieten Ihnen

  • Mitarbeit in einem interdisziplinären Team in einem attraktiven Arbeitsumfeld
  • Projektbegleitende Ausbildungskurse
  • Zugang zu Netzwerken für Ihre wissenschaftliche Fortentwicklung
  • Die Vergütung erfolgt entsprechend der Vorkenntnisse und Erfahrungen nach TV-L. Die Stelle (65%) ist bis zum 30.11.2019 befristet. Nähere Auskünfte erhalten Sie von PD Dr. Philipp Grundmann (Tel.: 0331-5699229, E-Mail: pgrundmann@atb-potsdam.de) und im Internet unter www.atb-potsdam.de.

Wenn Sie sich mit Ihrer Fachkompetenz in unsere interdisziplinäre Forschung einbringen möchten, dann bewerben Sie sich bitte bis zum 18.02.2019 unter Angabe der Kennzahl 2019-2-1 per E-Mail (möglichst ein einzelnes pdf-Dokument) unter karriere@atb-potsdam.de .
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee 100 | 14469 Potsdam | www.atb-potsdam.de |
atb@atb-potsdam.de | Telefon +49 331 5699-0 | Fax +49 331 5699-849
Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) in Potsdam beforscht als national und international agierendes Forschungszentrum die Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen. Unsere Forschung zielt auf eine nachhaltige Intensivierung. Hierfür analysieren, modellieren und bewerten wir bioökonomische Produktionssysteme. Wir entwickeln und integrieren neue Technologien und Managementstrategien für eine wissensbasierte, standortspezifische Produktion von Biomasse und deren Nutzung für die Ernährung, als Rohstoff und Energieträger – von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung. Damit tragen wir bei zur Ernährungssicherung, zum Tierwohl, zur ganzheitlichen Nutzung von Biomasse und zum Schutz von Klima und Umwelt.

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Die Forschungsarbeiten des Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) zielen auf die effiziente Nutzung limitierter Ressourcen und auf die Anpassung der landwirtschaftlichen …
QR-Code - URL