Weltgeschichte für junge Leserinnen

EMYS-Sachbuchpreis im Juli 2017

In der Weltgeschichte haben Frauen schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Nicht etwa als Unterstützerinnen ihrer Männer, sondern als Heldinnen, Tyranninnen, Philosophinnen und vieles mehr. Jedoch lesen wir über Frauen, die Geschichte machten, eher selten in klassischen Geschichtsbüchern. Über Jahrtausende hinweg wurden ihre Werke und Taten ignoriert.

Die Autorinnen Ute Daenschel und Kerstin Lücker setzen diesem Umstand mit ihrem Sachbuch „Weltgeschichte für junge Leserinnen“ ein Ende und ergänzen die Geschichte um einige dieser nicht ganz so berühmten, aber dennoch wichtigen Frauen. Sie stellen die Zusammenhänge und das gemeinsame Wirken mit berühmten Männern dar und vervollständigen so das Bild unserer Weltgeschichte: Von Malintzin, ohne deren Hilfe die Spanier Mexiko nicht erobert hätten, von Wu-Zetian, die als »chinesischer Kaiser« dazu beitrug, den Buddhismus in China zu verbreiten und von Ada Lovelace, die das erste Computerprogramm schrieb.
Unser EMYS-Sachbuchpreisträger im Juli beschreibt die geschichtlichen Vorgänge – ohne ihrerseits einseitig zu werden – so gut, lebendig und sachlich fundiert, dass es Spaß macht, sich diese Ausschnitte der Weltgeschichte näher anzuschauen. Es stellt sich allerdings die Frage, warum das Buch nur für Leserinnen sein soll – auch geschichtsinteressierte Jungen können von dieser vervollständigten Perspektive nur profitieren.

Autoreninformationen:
Ute Daenschel wurde 1978 in Göttingen geboren. Sie studierte Germanistik und Geschichte und promovierte über den »Mythos Titanic in Deutschland«. Sie arbeitet als freiberufliche Redakteurin für verschiedene Verlage und lebt mit ihrer Familie in Berlin.
Kerstin Lücker, 1974 geboren, absolvierte das Studium der Musikwissenschaft, Philosophie und Slawistik und promovierte in Musiktheorie. Sie lebt und arbeitet freiberuflich als Übersetzerin, Autorin und Redakteurin für verschiedene Verlage in Berlin.
Daenschel, Ute und Lücker, Kerstin: Weltgeschichte für junge Leserinnen, Kein & Aber Verlag 2017, 528 Seiten, 25,00 Euro, ab 12 Jahren empfohlen
EMYS: Ausgezeichnet werden mit dem EMYS-Sachbuchpreis besondere, fachlich kompetente und ansprechend aufbereitete Sachbücher für Kinder oder Jugendliche ab 6 Jahren. Der Preis wird vom Verein proWissen Potsdam in Kooperation mit der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam und der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. monatlich verliehen. Die Emys-Schildkröte ist von der Illustratorin Regina Kehn gestaltet. Die Preisträger erhalten jeweils ein in limitierter Auflage gedrucktes und signiertes Exemplar des Bildes.

QR-Code - URL

SITE-URL
scan to page