Make WHAT great again? – Verschwörungstheorien von Aliens bis PEGIDA, AfD und Trump erkennen und entlarven

24. Mai. 2017 - 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Mittwoch | 24.05.2017 | 09:00 –10:30 Uhr und 11:00-12:30 Uhr
Schülerakademie

Verschwörungstheorien sind gesellschaftlich auf dem Vormarsch und reichhaltig in ihrem Themenspektrum – von der Vortäuschung der Mondlandung bis hin zu Aliens oder dem 11. September. Ihre konkrete Ausführung reicht von lustig und unterhaltsam bis hin zu gefährlich und gar fremdenfeindlich. Dennoch haben ihre Weltdeutungsmuster aufgrund ihrer Einfachheit und trügerischen Schlüssigkeit eine hohe Anziehungskraft. Sie sind oft nicht Teil des Lehrplans. Gerade deshalb ist es wichtig, Schülerinnen und Schülern eine wissenschaftlich fundierte, aber auch zugängliche und unterhaltsame Sichtweise auf Verschwörungstheorien zu geben. Der Referent, Saman Sebastian Hamdi möchte bei diesem Workshop gemeinsam mit den Teilnehmenden ein Bewusstsein schaffen für mögliche Gefahren von Verschwörungstheorien und Feindbildern. Anhand von ausgewählten Erklärungsmodelle und Beispielen zeigt er, wie Verschwörungstheorien argumentieren und funktionieren. Ziel ist es, „Handwerkszeugs“ zu vermitteln, mit dem die Schülerinnen und Schüler Verschwörungstheorien selbst erkennen und kritisch begegnen können. Die Aufklärung über das Thema soll über die Sensibilisierung und Kontextualisierung geschehen.
Geeignet ab Klasse 8.

| WIS | 4. OG, Seminarraum Süring/Volmer
| Saman Sebastian Hamdi, Institut für Romanistik, Universität Potsdam
| Eintritt: pro Schüler: 3,00 Euro, Mitgliedsschulen proWissen: 2,50 Euro
| Anmeldung unter: jacob@prowissen-potsdam.de

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL

SITE-URL
scan to page