Schönheit, Glanz, Wahn

Emys-Empfehlung April 2013

Musikgenie, Superstar- größenwahnsinnig und rücksichtslos- Richard Wagner war voller Gegensätze und ein hochproblematischer Mensch. Er komponierte Opern und schuf Phantasiewelten, verletzte dabei bewusst die damaligen Regeln der Musik, galt als Revolutionär und Antisemit, war ein Freund des Königs, hatte ständig Geldsorgen und brach nicht nur einer Frau das Herz. Das Schrifttum über Wagner ist enorm und das Interesse an seiner Person gerade bei der älteren Generation weiterhin ungebrochen. Wie aber ist das Verhältnis der Jugend zu diesem epochalen Musiker und schwierigen Menschen?
Der Musiktheaterpädagogin Iris Winkler ist es mit ihrem Buch gelungen, eine echte Lücke zu füllen. Spannend, ansprechend und ohne sich sprachlich bei der Jugend anzubiedern gelingt es ihr, über diesen ständig grenzüberschreitenden Zeitgenossen zu schreiben. Dabei hat Iris Winkler das Leben Wagners in eine Oper in fünf Aufzügen gegliedert, inklusive „Vorspiel“ und „Finale“. Wagners Leben rollt mit all seinen dramatischen Ereignissen und Verwerfungen vor den Augen der jungen Leser ab, als säßen sie selber in der Loge eines großen Opernhauses. Wie ist Wagner zu dem geworden, der er war, wer hat ihn beeinflusst und wie muss man sich sein Leben zu der damaligen Zeit eigentlich vorstellen? Obwohl das Buch nur 167 Seiten hat, bekommt man auf diese Fragen kompetente und verständliche Antworten, die mit schönen, aussagestarken Illustrationen von Hans Baltzer geschmückt sind.
Berühmte Komponisten werden im Kontext zu Wagners Leben vorgestellt und Unterschiede in Stil und Charakter als auch persönliche Beziehungen, Einflüsse und Abhängigkeiten deutlich gemacht.
Die Sprache Winklers ist wohltuend gradlinig und voll feinen Humors, wenig Musikerfahrenen werden Fachausdrücke wie „Kadenz“, „Wagnertuben“ oder auch „mystischer Abgrund“ mit einfachen Worten und Skizzen erläutert, die Inhalte der Opern kurz und prägnant zusammengefasst und mit weiterführenden kleinen Kommentaren versehen. Notenbeispiele sind eingefügt, eine Zeittafel befindet sich im Anhang und –als besondere Beigabe des Verlags- gibt es eine sehr schön gestaltete, eigens für dieses Buch eingerichtete Website, auf der man sich die erwähnten Musikauszüge anhören kann. Dieses Buch schafft es, auch junge Leser ohne Vorwissen neugierig auf Wagner, seine Gedankenwelt und seine Musik zu machen. Es erklärt seine musikalische Leistung und liest sich beinahe wie ein spannender Geschichtsroman. Wertungsfrei spürt Winkler der Anziehungskraft nach, die von diesem Künstler und seinem Werk bis heute ausgeht und weckt den Reiz, es einmal selbst mit Wagner zu versuchen. (Ulrike Clausen)

Iris Winkler: Schönheit, Glanz, Wahn: Richard Wagner und die Magie der Musik, Bloomsbury, Berlin 2012, 167 Seiten, ISBN 978-3-8270-5505-7,16,99€, ab 12 Jahren

978-3-8270-5505-7
QR-Code - URL