EMYS Preisträger (Jahr)

Der EMYS-Jahrespreis 2018 für Sachbücher der Kinder- und Jugendliteratur
geht in diesem Jahr an den Klett Kinderbuch Verlag für das Buch „Im Gefängnis – Ein Kinderbuch über das Leben hinter Gittern“ von Monika Osberghaus und Thomas Engelhardt.
Wie bereits in den vorangegangenen Jahren fiel es der EMYS-Jury nicht leicht, aus den zwölf prämierten Monatstiteln einen Jahres-Preisträger zu küren. Letztendlich setzte sich das sehr sensible und gut durchdachte Buch bei der Jury durch, das einen Einblick in das Leben einer Familie gibt, die mit dem Schicksalsschlag lebt, dass der Vater inhaftiert ist.

mehr zum Jahressieger:



EMYS-Jahrespreis 2017 geht an:„Ein lebendiges Feuer“ von Alois Prinz
Der EMYS-Jahrespreis 2017 für Sachbücher der Kinder- und Jugendliteratur geht in diesem Jahr an den Verlag Beltz & Gelberg für das Buch „Ein lebendiges Feuer“ von Alois Prinz. Eindringlich und mit großem Respekt erzählt Alois Prinz in „Ein lebendiges Feuer“ über Milena Jesenská. Er zieht dabei die erst kürzlich entdeckten Briefe heran, die Milena aus dem ehemaligen Konzentrationslager Ravensbrück an ihren Vater und ihre Tochter Honza schrieb.
mehr zum Jahressieger:



EMYS-Jahrespreis 2016 geht an: „Wie man mit dem Feuer philosophiert. Chemie und Alchemie für Furchtlose“

Der EMYS-Jahrespreis 2016 für Sachbücher der Kinder- und Jugendliteratur geht in diesem Jahr an den Peter Hammer Verlag für das Buch „Wie man mit dem Feuer philosophiert. Chemie und Alchemie für Furchtlose“ von Jens Soentgen.

„Jens Soentgen, Naturwissenschaftler und Philosoph, fängt ganz vorn an und zeichnet die vielseitige Geschichte seines Fachs nach. Die Chemie in ihrem geschichtlichen Rahmen kennen zu lernen, ist ihm auf eine sehr spannende und unterhaltsame Weise gelungen“, resümiert Dr. Ulrike Clausen, Jury-Mitglied.

mehr zum Jahressieger:



EMYS-Jahrespreis 2015 geht an: „Der Wurm, mein bester Freund“

Der EMYS-Jahrespreis 2015 für Sachbücher der Kinder- und Jugendliteratur geht in diesem Jahr an den Haupt Verlag für das Buch „Der Wurm, mein bester Freund“ von Ben Raskin. Spielerisch und unterhaltsam führt der Autor in die Welt des Kompostierens ein und erklärt kindgerecht, warum der Regenwurm der beste Freund des Gärtners ist.

Das 48 Seiten umfassende Buch überrascht nicht nur mit Experimenten, Stickern und heraustrennbaren Spielfeldern, sondern auch mit einer sehr gründlichen Vermittlung von Grundkenntnissen, wie zum Beispiel der Bodenstruktur, dem Kreislauf des Lebens oder auch der am Kompost beteiligten Wurmarten, Pilze und Mikroorganismen wie Bakterien, Protozoen und Archaen.

mehr zum Jahressieger:



EMYS-Jahrespreis 2014 geht an: „Mein Opa, sein Holzbein und der Große Krieg“

Das Kinderbuch „Mein Opa, sein Holzbein und der Große Krieg“ wird mit dem Jahres-EMYS 2014, dem Sachbuchpreis für Kinder- und Jugendliteratur, geehrt.

Es gibt vieles, was der Autor Nikolaus Nützel anfangs nicht versteht. Da erschießt ein serbischer Oberschüler einen österreichischen Adligen und der Erste Weltkrieg beginnt. 17 Millionen Menschen sterben. Er versteht auch die Einträge im Notizbüchlein seiner Oma nicht: „Zu den Waffen, zu den Fahnen! Deutsche Männer, auf zum Krieg!“

mehr zum Jahressieger:



EMYS-Jahrespreis 2013 für bestes Sachbuch aus Kinder- und Jugendliteratur

Die EMYS 2013 geht an „29 Fenster zum Gehirn“ – ein kurzweiliger Schnellkurs für Kinder und Jugendliche in Neurologie. Gut und übersichtlich strukturiert in 29 Kapiteln bringen die Autoren das Wichtigste über Wahrnehmung, Bewegung, Sprache, Liebe, Schlaf und den freien Willen auf den Punkt. In vereinfachten, aber fachlich korrekten Zeichnungen werden die Anatomie und der Aufbau des Gehirns mit seinen vielen Arealen anschaulich gezeigt.


mehr zum Jahressieger:

QR-Code - URL