Alles Arbeit oder was?!

EMYS-Sachbuchpreisträger im Februar 2022

Bei unserem EMYS-Sachbuchpreis für den Monat Februar dreht sich alles um die Frage - „Alles Arbeit oder was?!“ oder auch: Was ist alles Arbeit? Was macht der Mensch auf der Arbeit? Welche Menschen arbeiten? Warum wird es in vielen Familien morgens hektisch, wenn es heißt: die Arbeit ruft?

Cover ©Beltz&Gelberl Verlag

Die Hamburger Autorin Mieke Scheier hatte zu all diesen Fragen eine geniale wie kluge Idee: Kindern den Begriff ‚Arbeit‘ in vielen Fragestellungen in Bild und Text zu zeigen und zu erklären. Editiert im Verlag Beltz&Gelberg können Kinder ab etwa 5 Jahre auf 37 Seiten dem nun folgen. Das Großformat des Buches ist beeindruckend und einladend. Das Cover ist hier schon erster Blickfang mit einer illustrierten Auswahl an Menschen, die alle in Bewegung sind und etwas ‚tun‘, nämlich arbeiten. Selbst auf der inneren Einband- und Rückseite des Buches geht es um ‚Arbeit‘: Hier steht die Illustratorin als Karikatur auf der Leiter und malt die restliche Seite blau aus und belegt in Bildern die schriftstellerische Arbeit: Auch für dieses Buch wurde ganz viel gearbeitet.

Die 16 thematisch aufgeteilten Wimmelbildseiten des Sach-Bilderbuches stellen einfache und kindgerechte Fragen wie u.a.: „Wann wurde Arbeit erfunden?“ „Wie sieht Arbeit aus?“ oder „Was ist ein Büro, ein Arbeitsplatz?“ Sowie „Arbeiten nur Erwachsene?“ „Ist Schule auch Arbeit?“ Oder auch „Kann Arbeit aussterben?“.

Jede Doppelseite der Erklär-Wimmelbilder macht wirklich Spaß zu erkunden. Das Buch ist grafisch wunderbar gestaltet und erfrischend klischeefrei in seinen kurzen Text-Erläuterungen zu jedem einzelnen Bild. Da gibt es Männer und Frauen in Berufen, wie den Friseur, die Astronautin oder die Tischlerin. Es gibt nicht nur arbeitende Mütter, es gibt auch Väter, die sich um Haushalt und Kinder kümmern. Gezeigt werden hier Menschen aller Altersklassen und Hautfarben, mit körperlichen Beeinträchtigungen, mit coolen Tattoos und Piercings oder mit Gehhilfe. Betrachtet werden auch negative Aspekte der Arbeit. So dokumentieren Bilder Probleme der Arbeit wie Armut, Kinderarbeit und Bildungsarmut oder Ausbeutung in einigen Ländern der Erde.

Ein witziges Kurzglossar klärt am Ende des Buches über Begriffe auf, die Kinder schon oft gehört haben: wie z.B. den Job an den Nagel hängen, Gefeuert werden, Ein Geschäft machen, Ruhestand, Pendeln oder Sisyphusarbeit. Auch hier sind die Erklärungen altersgerecht erklärt und mit coolem Witz und teils satirischem Spaß in Bildern dokumentiert.

Die EMYS-Jury meint, der Autorin Mieke Scheier ist hier ein großartiges, thematisch ausgewogenes Buch in Text und Bild gelungen. Es ist ein Sach- und Bilderbuch, das Kinder ab 5 Jahren gerne mit ihren Eltern oder Großeltern gemeinsam anschauen sollten. So können sie sich generationenübergreifend über den Begriff ‚Arbeit‘ austauschen, erklären, diskutieren und den individuellen Spuren der Arbeit ob nun beim Lernen, Jobben oder der ehrenamtlichen Arbeit im Ruhestand folgen. Die vielen farbigen Illustrationen schaffen eine wunderbar kurzweilige Leseatmosphäre, um das Thema mit Spaß und Witz zu betrachten. Wunderbar!

Autoreninformation:

Mieke Scheier wurde 1986 in einem kleinen Dorf zwischen Osnabrück und Oldenburg geboren. Nach einem Kulturwissenschaftsstudium in Freiburg zog sie nach Hamburg, um an der HAW Illustration zu studieren. Mieke Scheier lebt und arbeitet als freie Illustratorin in Hamburg.

Mieke Scheier (Autorin): Alles Arbeit oder was?!, Beltz & Gelberg Verlag, 2021, ISBN 978-3407754998, 16,00 €, ab 5 Jahre

QR-Code - URL