Das Bären-Buch. Zu Besuch bei Bären aus aller Welt

EMYS-Sachbuchpreis im Dezember 2018

Amerikanische Schwarzbären, Braunbären, Brillenbären, Eisbären, Asiatische Schwarzbären, Sonnenbären, Lippenbären und ein Großer Panda laden zum Stelldichein: Weltweit gibt es acht verschiedene Bärenarten, denen sich unser EMYS-Sachbuchpreisträger im Dezember „Das Bären-Buch. Zu Besuch bei Bären aus aller Welt“ von Katie Viggers widmet.

Jeweils auf einer Doppelseite wird eine Bären-Art im Detail vorgestellt, in einer kleinen Tabelle sind Größe und Gewicht von Männchen, Weibchen und Jungtieren zu finden. Es gibt Informationen zu Heimat und Population und den Besonderheiten einer jeden Art. Weitere Doppelseiten widmen sich der Nahrung, Betätigungen wie Schwimmen, Laufen und Klettern und der Winterruhe der acht Bärenarten. Wobei dann eben auch herauskommt, dass nicht alle Bären in einen tiefen Winterschlaf fallen.

Zum Schluss gibt es einen kurzen Appell, der deutlich macht, dass Bären vom Klima abhängig sind und die Veränderung desselben auch Auswirkungen auf deren Lebensräume hat. Eisbären, die auf immer kleiner werdenden Eisschollen aufs offene Meer treiben, sind gerne gezeigte Bilder dieser Katastrophe. Die von der Autorin selbst gefertigten Illustrationen ergänzen überzeugend den Inhalt und machen dieses Buch auch für kleinere Kinder zu einem Lieblingsbuch. Ein wunderbares Sachbilderbuch, das ansprechend daher kommt – und dennoch nicht auf bittere Wahrheiten verzichtet. Und so macht sich unsere EMYS im Dezember auf den Weg zum Laurence King Verlag nach Berlin.

Autoreninformation:

Katie Viggers ist eine in London lebende Illustratorin und Gründerin der Firma Eightbear, die originelle und geistreiche Bücher für Kinder und Erwachsene produziert..

Katie Viggers (Autorin): Das Bären-Buch. Zu Besuch bei Bären aus aller Welt, Übersetzung Birgit van der Avoort, Laurence King Verlag, Oktober 2018, ISBN > 978-3-96244-036-7, 14,90 Euro, ab 6 Jahren

978-3-96244-036-7
QR-Code - URL