Gibt es Gott? [Henrik, 11 Jahre]

Als Religionswissenschaftler kann ich nicht sagen, ob es Gott gibt. Es gibt keinen eindeutigen Beweis, sondern nur einige Hinweise: Manche sagen, sie könnten mit Geistern sprechen. Andere, die fast tot waren, berichten, dass sie in einer anderen Welt gewesen seien. Aber all diese Erfahrungen lassen sich nicht wiederholen. Man müsste also den Einzelpersonen glauben. Das ist Vertrauen und nicht Wissenschaft, die verlangt, dass eine Behauptung für alle nachvollziehbar ist. Andererseits: Aus der Geschichte der Menschheit wird klar, dass es keine Kultur gegeben hat, in der nicht an Götter oder Geister geglaubt wurde. Als Philosoph kann ich nicht ausschließen, dass es einen Gott gibt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass neben unserem Universum noch andere Welten existieren. Die europäischen Philosophen vermuten, dass der Ursprung aller Welten Gott ist. Die asiatischen Philosophen vermuten, dass der Kreislauf aus Werden und Vergehen von einem Gott angetrieben und angehalten wird. Als Theologe, d.h. als Mitglied einer religiösen Gemeinschaft, sage ich sehr wohl, dass es Gott gibt. Der Grund ist, weil Gott durch Menschen gesprochen hat und sein Wort in Heiligen Schriften (z.B. Bibel) aufschreiben ließ.


Prof. Dr. Johann Hafner, Universität Potsdam, Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft mit Schwerpunkt Christentum, Vergleich von Religionen, Vielfalt der Konfessionen

www.uni-potsdam.de

<zurück zu den Fragen>

QR-Code - URL