Gibt es hinter den erforschten Planeten noch weitere? [Celina-Sophie, 11 Jahre]

Ja und ob! Neben den acht Planeten unseres Sonnensystems und deren unzähligen Monden – allein Jupiter hat 67 Monde! – sind heute etwa 2.000 Planeten um andere Sterne bekannt. Zu diesen bekannten extrasolaren Planeten gesellen sich noch mehrere tausend Kandidaten, die es noch zu überprüfen gilt. Bei vielen wissen wir nur wenig mehr, als dass es sie gibt. Bereits die Kenntnis ihrer Masse und ihres jeweiligen Radius wäre von so großer Bedeutung, dass Entstehungsmodelle getestet werden können. Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat dazu eine eigene Satellitenmission in Vorbereitung, die von deutschen Wissenschaftlern geleitet wird. Wir erwarten, dass wir mit dieser Weltraummission, die wie der griechische Philosoph auf den hübschen Namen PLATO hört, etwa 10.000 weitere Planeten entdecken und charakterisieren werden.


Prof. Dr. Klaus G. Strassmeier ist Direktor des Forschungsbereichs Kosmische Magnetfelder am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP). Magnetfelder sichern die Entwicklung und das Überleben von Zivilisationen wie der unsrigen.

www.aip.de

<zurück zu den Fragen>

QR-Code - URL