Kann man Laserschwerter herstellen? [Samuel, 11 Jahre]

Laser gibt es schon seit über 50 Jahren, sie stecken in vielen Geräten. Man kann mit bestimmten Lasern auch dicke Metallplatten schneiden, sie also ähnlich wie Schwerter benutzen. Denn Laser produzieren ein sehr konzentriertes, starkes Licht, das Material schmelzen kann. Aber da sind wir auch schon am Punkt: Laserschwerter, wie wir sie aus „Star Wars“ kennen, gibt es nicht. Ein Laser gibt einen Lichtstrahl ab, so wie eine Taschenlampe: Der Lichtstrahl hört nicht mitten in der Luft auf, sondern geht weiter, bis er auf einen Gegenstand trifft. Die Laserschwerter aus den Filmen haben aber eine feste Länge und hören mitten in der Luft auf. Und wenn zwei Jedi-Ritter ihre Laserschwerter kreuzen, schleudern sie sich damit gegenseitig weg, ihre Laserschwerter funktionieren wie Schwerter aus einem festen Material. In Wirklichkeit ist Licht aber nichts Festes, sondern reine Energie: Kreuzen sich zwei Laserstrahlen, dann wird es an dieser Stelle heller; die Personen, die die Laser halten, würden aber keine Kräfte spüren. Dennoch muss man mit Lasern vorsichtig umgehen. Das starke Licht kann gefährlich sein, vor allem für die Augen.


Dr. Antonia Rötger ist Physikerin und Wissenschaftsjournalistin. Sie arbeitet am Helmholtz-Zentrum Berlin in der Abteilung für Kommunikation und schreibt auf, was Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entdeckt haben.

www.helmholtz-berlin.de

<zurück zu den Fragen>

QR-Code - URL