Sind alle Wissenschaftler so wie Sheldon und Leonard aus der Serie The Big Bang Theory? [Sebastian, 13 Jahre]

Gute Frage! Wir aus dem PICC im Wissenschaftspark Potsdam-Golm haben täglich mit Wissenschaftlern aus aller Welt zu tun. Bevor unsere Arbeit vor einigen Jahren begann, haben wir uns auch gefragt, ob Wissenschaftler wirklich so sind. Sie sind es, zum Teil. Natürlich sind sie vor allem kluge Köpfe, die an internationalen Projekten arbeiten. Aber es ist gar nicht so einfach, Wissenschaftler zu sein. Die erste Arbeitsstelle nach dem Uni-Abschluss ist für Wissenschaftler, die in der Forschung tätig sind, so gut wie immer im Ausland. Sie bleiben dann meist für eine Zeit von drei Monaten bis drei Jahren an einem Institut, um an spannender Forschung mitzuarbeiten. Danach beginnt ein neues Projekt, wieder in einem anderen Land. Die Wissenschaftler ziehen weiter und du kannst dir vorstellen, das Leben besteht dann nicht immer nur aus Computerspielen und Comics. Sie müssen sich in einem neuen Land zurechtfinden, eine Wohnung suchen, einen Arzt und eine neue Sprache lernen. Wenn eine Familie da ist, wird eine Schule oder Kita gebraucht. Bei alledem hilft das PICC, damit die Wissenschaftler und deren Familien sich schnell einleben und dann eventuell auch wieder in Ruhe Computerspiele spielen können.


Carolin Schneider arbeitet seit 2009 im Wissenschaftspark Potsdam-Golm als Leiterin der Sprachschule des Standortmanagements und leitet seit Januar 2015 das Potsdam International Community Center (PICC).

www.picc-potsdam.com

<zurück zu den Fragen>

QR-Code - URL