Warum gibt es im Weltall keinen Sauerstoff? [Niklas, 8 Jahre]

Wenn Du fragst, warum es im Weltall keinen Sauerstoff gibt, meinst Du sicher, warum man im Weltraum nicht atmen kann. Sauerstoff ist für Menschen lebensnotwendig und für uns der wichtigste Bestandteil der Luft. Die Luft, die die Erde umgibt, setzt sich aus Teilchen verschiedener Elemente zusammen. Diese Teilchen haben eine Masse und werden deshalb von der Schwerkraft der Erde angezogen. Die Bewegung der Luftteilchen ist gerade so stark, dass sie der Anziehung der Erde nicht entkommen, sie aber umschweben. Wenn Astronauten ins Weltall fliegen, verlassen sie die Lufthülle und das Schwerefeld der Erde. Der Weltraum zwischen den Planeten und Sternen ist überwiegend leer und enthält nur sehr wenige einzelne Teilchen. Deshalb müssen Menschen auf Weltraumreisen Sauerstoff mitnehmen. Dennoch gibt es im Universum jede Menge Sauerstoff, denn Sauerstoff ist ein Element, das durch Kernfusion in Sternen entsteht. Im Schwerefeld anderer Planeten und Sterne findet sich folglich auch Sauerstoff. Nur ist dieser meist gebunden (z.B. in Form von Kohlendioxid) oder nicht in ausreichender Menge vorhanden. So hat auch unser Nachbarplanet Mars nicht genügend freien Sauerstoff zum Atmen und damit zum Überleben.


Astrophysikerin Dr. Janine Fohlmeister ist Vorstandsreferentin und leitet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP).

www.aip.de

<zurück zu den Fragen>

QR-Code - URL