Was verbindet den Erdkern mit dem Weltall?

Information 18/2019

Potsdamer Köpfe in der Wissenschaftsetage

Am Dienstag, den 26. März um 17:30 Uhr, ist Prof Dr. Dr. h. c. Reinhard Hüttl, Wissenschaftlicher Vorstand und Vorsitzender des Vorstands des Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ, als Potsdamer Kopf zu Gast in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum. Unter dem Titel „Was verbindet den Erdkern mit dem Weltall?“ bringt Prof. Hüttl im Vortrag Licht ins Dunkel und erklärt u.a. die Zusammenhänge von Polarlichtern, Energiewende und Erdbeben.

Foto: Prof. Dr. Dr. h. c. Reinhard Hüttl © GFZ

Am Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ erforschen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Erde – vom Erdkern bis ins Weltall. Unser Planet besteht wie ein Pfirsich aus Kern, Mantel (Fruchtfleisch) und Schale. Den Erdkern umgibt flüssiges Eisen, dessen Bewegungen ein Magnetfeld erzeugen und uns vor Strahlung aus dem All schützt. Schwankungen im Magnetfeld verursachen Polarlichter, bedrohen aber auch Satelliten im Orbit und Infrastruktur am Boden. Der Boden wiederum bebt ab und zu, zugleich kann man ihn für Erdwärme und als Speicher nutzen.

In der Vortragsreihe Potsdamer Köpfe in der Wissenschaftsetage erfahren die Gäste Aktuelles und Spannendes aus Wissenschaft und Forschung und schauen den Expertinnen und Experten aller Disziplinen bei ihrer Arbeit über die Schulter.

| 26.03.2019 | 17:30 – 18:30 Uhr
| Prof. Dr. Dr. h. c. Reinhard Hüttl | Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
| Wissenschaftsetage | 4. OG, Raum Volmer
| Eintritt: 5,00 Euro | Schüler und Studierende frei

Pressekontakt | proWissen Potsdam e.V.
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 977 4592
Fax: (0331) 977 4579

Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Erdsystemforschung für unsere Zukunft Das Deutsche GeoForschungsZentrum GFZ ist das nationale Zentrum für die Erforschung der festen Erde. Wir untersuchen die Geosphäre im hochkomplexen System Erde …
QR-Code - URL