Universität Potsdam

Standort
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon: (0331) 977 0
Fax: (0331) 97 21 63
Webseite: www.uni-potsdam.de

Jung, modern, forschungsorientiert: Vor 22 Jahren gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft Berlin-Brandenburg fest etabliert. Davon profitieren auch die 20.000 Studierenden. Die Universität Potsdam ist die größte Hochschule des Landes Brandenburg und eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

Denken und Sprache, Wahrnehmung und Gedächtnis – die Potsdamer Alma Mater hat der Erforschung der geistigen Leistungsfähigkeit eine besondere Stellung eingeräumt. Mit den Kognitionswissenschaften schuf sie einen international etablierten Forschungsbereich, in dem sich verschiedene Disziplinen feinnervig vernetzen. Querverbindungen bestehen beispielsweise zu den Empirischen Bildungswissenschaften, die sich den Herausforderungen der Wissensgesellschaft stellen. Neue Methoden des Lehrens und Lernens über die gesamte Lebensspanne werden hier entwickelt und in der Praxis erprobt. Ein Schwerpunkt in Forschung und Lehrerbildung liegt auf der inklusiven Schule, die allen Kindern, unabhängig von ihren Voraussetzungen und ihrer Lebenslage, gleiche Chancen eröffnet und die Heterogenität einer Klasse als ein kooperatives Miteinander versteht. Mit fünf neuen Professuren in der Inklusionspädagogik können die Bedingungen für guten inklusiven Unterricht gründlich erforscht werden. Eng verknüpft mit der Kognitionsforschung sind auch die Gesundheitswissenschaften, die auf Prävention und Rehabilitation chronischer Erkrankungen ausgerichtet sind. Erkenntnisse aus Sportmedizin, Psychologie, Patholinguistik und Ernährungswissenschaften fließen hier mit ein.

Innerhalb der naturwissenschaftlich geprägten Forschungslandschaft der brandenburgischen Landeshauptstadt hat sich die Universität Potsdam ein klares Profil gegeben: Die Geowissenschaften untersuchen vor dem Hintergrund knapper werdender Ressourcen und des sich ändernden Klimas die Wechselwirkungen zwischen Erdinnerem, Erdoberfläche und den klimatischen und biologischen Abläufen in der Natur. Wie sich der globale Wandel auf die ökologischen Systeme, die Biodiversität und die natürlichen Ressourcen auswirkt, erkunden die Funktionelle Ökologie und Evolutionsforschung. Der rapide fortschreitende Klimawandel rückt zudem die Anpassungsfähigkeit der Pflanzen ins Blickfeld. Die Pflanzengenomforschung und Systembiologie fragen nach der Rolle der Gene und nach den molekularen und zellulären Netzwerken, die diese Prozesse in den Pflanzen steuern. Materialien für die Welt von morgen entwickelt der Bereich Funktionale Weiche Materie. Hier entstehen hocheffiziente Leuchtdioden, neuartige Solarzellen und künstliche Muskeln. Die Erforschung komplexer Systeme schließlich führt die einzelnen Disziplinen methodisch zusammen: Ob kosmische Strukturen, kognitive Prozesse oder metabolische Netzwerke – im klugen Zusammenspiel von Mathematik und Naturwissenschaften gelingt es, deren komplizierte Struktur und Dynamik offenzulegen. Mit dem Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik, einem privat finanzierten An-Institut, und dem Institut für Informatik und Computational Science verfügt die Universität darüber hinaus über eine international sichtbare Informatik, deren Lehre und Forschung sich auf die Entwicklung komplexer IT-Systeme und deren Einsatz in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft konzentrieren.

Die Geisteswissenschaftler der Universität Potsdam widmen sich der Vielfalt kultureller Begegnungsräume, dem Zusammenleben von Menschen verschiedener Herkunft und Religion in einer globalisierten Welt. An der Philosophischen Fakultät bildet die „School of Jewish Theology“ gemeinsam mit dem Abraham Geiger Kolleg Rabbiner für das liberale und konservative Judentum aus. Mit der Institutionalisierung an einer deutschen Universität wird die Jüdische Theologie erstmals mit den christlichen und islamischen Theologien gleichgestellt.

Auch in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zeigt die Universität Konturenschärfe: Der Bereich Politik, Verwaltung und Management stellt die Steuerung und Verwaltung in Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft auf eine wissenschaftliche Grundlage und kooperiert in Rechtsfragen mit der Juristischen Fakultät. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf GeoGovernance mit dem Ziel, aktuelle Forschungsergebnisse zu Naturgefahren, Klimawandel oder nachhaltigem Ressourcenschutz in politische Entscheidungen zu integrieren.

Wie im Innern, so vernetzt sich die Universität Potsdam auch nach außen. Im Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung und dem Leibniz-Institut für Astrophysik sowie dem der Helmholtz-Gesellschaft zugehörigen GeoForschungsZentrum hat die Hochschule wissenschaftliche Partner

von Weltgeltung gefunden. Mit den Max-Planck-Instituten für Molekulare Pflanzenphysiologie, für Kolloid- und Grenzflächenforschung sowie für Gravitationsphysik bestehen enge Kooperationen und gemeinsame Professuren. Auch arbeitet die Universität mit zwei bedeutenden Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft im Wissenschaftspark Golm zusammen, einem Forschungscampus, der weit über die Grenzen Deutschlands an Renommee gewinnt. Potsdam gilt als eine der am dichtesten besiedelten Forschungslandschaften Deutschlands. Synergien zu nutzen, liegt da auf der Hand. Das „pearls • Potsdam Research Network“, ein bundesweit einmaliger Verbund von Forschungseinrichtungen, organisiert den Diskurs über brisante Themen und künftige Forschungsfelder und bindet dabei vor allem den wissenschaftlichen Nachwuchs ein.

Die Universität Potsdam ist eine lebendige Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden. Forschungsergebnisse fließen direkt in die Lehre ein, und die rund 20.000 Studierenden erleben die wissenschaftliche Dynamik ihrer Fächer. Ein umfassendes Qualitätsmanagement sichert dies auf allen Ebenen, von den Bachelorprogrammen bis zur Graduiertenausbildung. Um die fachliche Betreuung der Doktoranden und die Qualität ihrer Arbeiten zu verbessern, hat die Universität die Potsdam Graduate School gegründet, die den Wissenschaftsstandort Potsdam für Nachwuchskräfte aus dem In- und Ausland noch attraktiver macht. Potsdam Transfer, das Zentrum für Gründung und Innovation, Wissens- und Technologietransfer, hilft dabei, Innovationen aus der Forschung in die Praxis zu überführen. Mehr und mehr zeigt sich, dass man in Potsdam nicht nur gut studieren kann, sondern auch gute Arbeits- und Karrieremöglichkeiten vorfindet.

07. Mär. 2019 - 10:00 Uhr bis 27. Mär. 2019 - 18:00 Uhr
Ausstellungen

Ausstellung „Stereotypen, Klischees, Feindbilder & Co – Wie sie entstehen und wie sie auf Individuum und Gesellschaft wirken.“

Die von Studierenden der Kultursemiotik, Kulturwissenschaft und Romanistik an der Universität Potsdam unter der Leitung von Prof. Dr. Eva Kimminich...
06. Apr. 2019 - 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Potsdamer Köpfe – Vortragsreihe in der Wissenschaftsetage

„Ist das Völkerrecht in der Krise?“

Potsdamer Köpfe in der WIS Wie ändert sich die globale Ordnung? Halten die Staaten das Völkerrecht noch ein oder befindet es sich in einer Krise? Aus...
28. Mai. 2019 - 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Potsdamer Köpfe – Vortragsreihe in der Wissenschaftsetage

Kann man Antikörper auch ohne Tiere herstellen?

Die Stiftungsprofessur „Immuntechnologie“ an der Universität Potsdam hat sich zum Ziel gesetzt, die Herstellung von Antikörper zukünftig ohne...
20. Aug. 2019 - 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Potsdamer Köpfe – Vortragsreihe in der Wissenschaftsetage

Nehmen Gefahren und Risiken von Naturkatastrophen zu?

Größen und Häufigkeiten von Naturgefahren ändern sich immer wieder. Ursache sind sich ändernde Bedingungen sowohl in der Umwelt als auch in der...
14. Sep. 2019 - 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Potsdamer Köpfe – Vortragsreihe in der Wissenschaftsetage

„Wie können wir im Quartier gut zusammen leben?“

Potsdamer Köpfe in der WIS Quartiere und Nachbarschaften sind zentrale Orte des Zusammenlebens. Aktuelle Zuwanderungen verändern die Zusammensetzung...
21. Mär. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Sanssouci avec Shakespeare – Studierende und Migranten spielen „Was ihr wollt“

Shakespeares turbulente Verwechslungskomödie „Was ihr wollt“ ist das neueste Projekt des Integrationstheaters „Sanssouci avec Shakespeare“, in dem...

21. Mär. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Universität Potsdam setzt Erfolgskurs fort:

Der neue Hochschulvertrag, den die Universität Potsdam mit dem Land Brandenburg am 21. März 2019 abgeschlossen hat, schreibt den Ausbau der...

19. Mär. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

MTH Accelerator: Die ersten drei Startups ziehen ein

Der neue MediaTech Hub Accelerator der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, der Universität Potsdam und des Hasso-Plattner-Instituts hat drei...

18. Mär. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Virtual Reality und fleischfressende Pflanzen – Uni Potsdam beteiligt sich am Zukunftstag 2019

Rund 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 erwartet die Universität Potsdam am 28. März beim diesjährigen Zukunftstag. Die...

11. Mär. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Gesundheitsforschung mit israelischen und palästinensischen Partnern angestrebt

Zur Vertiefung der akademischen Beziehungen ist eine Delegation der Universität Potsdam nach Israel gereist. Präsident Prof. Oliver Günther, Ph.D...

06. Mär. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Starkes Netzwerk – Forschungs- und Technologiereferenten tagen in Potsdam

Über „Glanz und Elend des deutschen Wissenschaftssystems“ spricht der Generalsekretär der VolkswagenStiftung Dr. Wilhelm Krull zum Auftakt der 17...

05. Mär. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Von Schubladen und anderen Stereotypen – Studentische Ausstellung in der Wissenschaftsetage

Um „Stereotypen, Klischees, Feindbilder & Co.“ dreht sich eine Ausstellung, die vom 7. bis 26. März in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum...

26. Feb. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

„Gärtner – meine Freunde“ – Lesung mit Klaus Büstrin im und für den Botanischen Garten

Klaus Büstrin, Journalist und Schirmherr des Paradiesgartenprojekts der Universität Potsdam, liest am Sonntagnachmittag des 4. März in den...

26. Feb. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Auf den Spuren Humboldts – Der Botanische Garten im März

Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltungen im Botanischen Garten der Universität Potsdam in der kommenden Zeit aufmerksam machen. Weitere...

26. Feb. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Stereotype überwinden – Film und Diskussion zur Unterrepräsentanz von Frauen in IT-Berufen

„Hälfte / Hälfte – Ganz einfach“ lautet das Motto der diesjährigen 29. Brandenburgischen Frauenwoche. Dass dies auch in Wissenschaft und Technik...

QR-Code - URL