Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE)

Standort
Arthur-Scheunert-Allee 114-116
14558 Potsdam Rehbrücke
Telefon: (033200) 88 2335
Fax: (033200) 88 72335
Webseite: www.dife.de

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) hat die Aufgabe, experimentelle und angewandte Forschung auf dem Gebiet Ernährung und Gesundheit zu betreiben. Die Grundlagen dafür werden von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit einem breiten naturwissenschaftlichen, medizinischen und epidemiologischen Methodenspektrum erarbeitet.

Dabei stehen folgende Schwerpunkte im Fokus der DIfE-Forschung:

  • die Rolle von Ernährungsgewohnheiten und Ernährungsfaktoren für die Entstehung von Adipositas und ihrer Komplikationen, insbesondere Typ-2-Diabetes,
  • die Rolle der Ernährung für ein gesundes Altern, insbesondere der Einfluss der Ernährung auf metabolische und funktionelle Beeinträchtigungen im Alter, und
  • die biologischen Grundlagen von Nahrungsauswahl und Ernährungsverhalten.

Ziel ist es, die molekularen Ursachen ernährungsbedingter Erkrankungen zu erforschen und neue Strategien für Prävention, Therapie und Ernährungsempfehlungen zu entwickeln.

Das DIfE ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Die Leibniz-Gemeinschaft verbindet 96 selbständige Forschungseinrichtungen. Ihre Ausrichtung reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Raum- und Sozialwissenschaften bis zu den Geisteswissenschaften. Leibniz-Institute widmen sich gesellschaftlich, ökonomisch und ökologisch relevanten Fragen. Sie betreiben erkenntnis- und anwendungsorientierte Forschung, auch in den übergreifenden Leibniz-Forschungsverbünden, sind oder unterhalten wissenschaftliche Infrastrukturen und bieten forschungsbasierte Dienstleistungen an. Die Leibniz-Gemeinschaft setzt Schwerpunkte im Wissenstransfer, vor allem mit den Leibniz-Forschungsmuseen. Sie berät und informiert Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Leibniz-Einrichtungen pflegen enge Kooperationen mit den Hochschulen - u.a. in Form der Leibniz-WissenschaftsCampi, mit der Industrie und anderen Partnern im In- und Ausland. Sie unterliegen einem transparenten und unabhängigen Begutachtungsverfahren. Aufgrund ihrer gesamtstaatlichen Bedeutung fördern Bund und Länder die Institute der Leibniz-Gemeinschaft gemeinsam. Die Leibniz-Institute beschäftigen rund 19.100 Personen, darunter 9.900 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Der Gesamtetat der Institute liegt bei mehr als 1,9 Milliarden Euro.

Das DIfE ist zudem ein Partner des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Deutschen Zentrums für Diabetesforschung e.V.

10. Aug. 2020
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Wie Eiweiß vor Leberfett schützt

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE)

Eine Mitteilung aus der Leibniz-Gemeinschaft

10. August 2020...

19. Jun. 2020
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Eiweißversorgung der Zukunft – Gesund und klimafreundlich

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE)

Eine Mitteilung aus der Leibniz-Gemeinschaft

19. Juni 2020

...

11. Mai. 2020
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

NAKO Gesundheitsstudie startet Umfrage zu COVID-19

►Neben den Besuchen im Studienzentrum gehört das Ausfüllen von Fragebögen zum Untersuchungsprogramm der NAKO-Teilnehmenden. (Foto: David...

11. Mai. 2020
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Zusammenfassung vorläufiger Daten zu Übergewicht und Verlauf von COVID-19

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE)

Eine Mitteilung aus der Leibniz-Gemeinschaft

24. April 2020...

24. Feb. 2020
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Rachel Lippert leitet neue Nachwuchsgruppe „Neuronale Schaltkreise“ am DIfE

► Dr. Rachel Lippert leitet seit dem 1. Februar 2020 die Nachwuchsgruppe „Neuronale Schaltkreise“ am DIfE. (Foto: privat)

Deutsches Institut...

10. Dez. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Die Kraft der unlöslichen Ballaststoffe

► Dr. Stefan Kabisch, Studienarzt und Ernährungsforscher in der Arbeitsgruppe Klinische Ernährung/DZD am DIfE. (Foto: DIfE)

Deutsches...

04. Dez. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

DIfE feiert Richtfest für neues Forschungsgebäude

Im Bild von links nach rechts: Dr. Birgit Schröder-Smeibidl, administrativer Vorstand am DIfE, Katja Döpke, verantwortliche Architektin...

02. Dez. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Fettstoffwechsel und Diabetes: Im Takt der inneren Uhr

PD Dr. Olga Ramich leitet die Forschungsgruppe Molekulare Ernährungsmedizin am DIfE. (Foto: Studioline Photography)

...

27. Nov. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Senat der Leibniz-Gemeinschaft empfiehlt nach positiver Evaluierung weitere Förderung des DIfE durch Bund und Länder

► DIfE-Haupteingang (Foto: David Ausserhofer/DIfE)

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE)

Eine...

21. Nov. 2019
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Diabetologie: Fehlender Nachwuchs – Steigender Bedarf

► Prof. Dr. Annette Schürmann im Gespräch mit jungen Diabetesforschenden in ihrer Abteilung Experimentelle Diabetologie (Foto: David Ausserhofer/...

1 Postdoc (m/w/d)

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE)

eine Stiftung des öffentlichen Rechts, gehört zu den Instituten der Leibniz-Gemeinschaft (Homepage http://www.dife.de). Die Abteilung Molekulare Toxikologie sucht zum nächstmöglichen...

QR-Code - URL