Institut für Binnenfischerei e.V.

Standort
Im Königswald 2
14469 Potsdam
Telefon: (033201) 40 60
Fax: (033201) 406 40
Webseite: www.ifb-potsdam.de

Das Institut für Binnenfischerei Potsdam-Sacrow (IfB) wurde 1992 gegründet und besitzt die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Am Institut sind 23 Mitarbeiter beschäftigt. Träger und Hauptzuwendungsgeber des IfB sind die für Fischerei zuständigen Ministerien der Bundesländer Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Daneben werden Forschungsprojekte verschiedener Fördergeber eingeworben und wissenschaftliche Beratungs- und Dienstleistungen angeboten.

Die Arbeiten des Instituts konzentrieren sich auf drei Schwerpunktbereiche. Bei Arbeiten zur nachhaltigen Nutzung der Fischbestände sowie ihrer gesetzlich verankerten Hege stehen die Erhaltung der ökonomischen Leistungsfähigkeit der Fischereibetriebe und die Entwicklung der Angelfischerei im Vordergrund. Eine Reihe von Forschungsaufgaben in diesem Bereich berühren darüber hinaus Fragen zum Umwelt- und Tierschutz bei der Fischerei sowie der Fisch- und Gewässerökologie. Weitere Schwerpunkte der Forschungsarbeit liegen in einer rentablen und ökologisch verträglichen Aufzucht von Fischen in Teichen und anderen Anlagen der Aquakultur sowie in den Bereichen Produktqualität und Vermarktung.

Hauptziel der angewandten Forschungstätigkeit ist die Erarbeitung wissenschaftlicher Grundlagen für fischereipolitische Entscheidungen sowie die Überführung von Erkenntnissen der Grundlagenforschung in die Praxis zur Unterstützung und Entwicklung der Berufs- und Angelfischerei. Das Institut stellt seine Ergebnisse sowohl den Fischereiverwaltungen der Trägerländer als auch den Erwerbs- und Angelfischern sowie deren Verbänden zur Verfügung. Daneben beteiligt sich das Institut an der fischereilichen Hochschulausbildung verschiedener Universitäten. Mehr als 190.000 Angler sowie etwa 450 Haupt- und Nebenerwerbsbetriebe in Brandenburg und Sachsen-Anhalt profitieren direkt von den Tätigkeiten des Institutes

QR-Code - URL