Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ)

Standort
Theodor-Echtermeyer-Weg 1
14979 Großbeeren
Telefon: +49 33701 - 78 100
Webseite: www.igzev.de

Unser Institut

Das IGZ ist als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft (www.leibniz-gemeinschaft.de) eines der größten öffentlich finanzierten Forschungsinstitute der Gartenbauwissenschaften in Deutschland.

Das IGZ verbindet grundlagenorientierte Forschung mit innovativer Anwendung im Gartenbau, einschließlich der Diversität gartenbaulicher Kulturen und ihrer Interaktionen mit Mikroorganismen und der Umwelt. Das IGZ leistet dabei einen Beitrag zu nachhaltigem Gartenbau, erhöhter Ernährungssicherheit und verbesserter menschlicher Ernährung.

Zielsetzung des IGZ ist es, ein international sichtbares Institut auf dem Gebiet der Gartenbauforschung zu sein, mit dem Fokus auf die Verbesserung intensiver und nachhaltiger Pflanzenkultivierung sowie die Förderung von Diversität und Ernährungssicherheit.

Forschungsprofil

Produkte des Gartenbaus sollen von hoher Qualität sein, aus einem umweltverträglichen Anbau stammen und für den Verbraucher bezahlbar sein.

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ; www.igzev.de) in Großbeeren (bei Berlin) ist ein interdisziplinäres Institut, mit dem Fokus auf grundlagenorientierten Aspekten von Pflanzengesundheit und -ernährung im Gartenbau, Pflanzenphysiologie und Qualität, der Analyse pflanzlicher Produktionssysteme und dem Beitrag von Pflanzen zu Ernährungssicherung und menschlicher Ernährung.

Zur Bearbeitung unserer Forschungsfragen kooperieren wir eng mit Universitäten, anderen Forschungseinrichtungen und Praxisbetrieben, auch über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w,m,div.) im Bereich Nanoplastik in Pflanzen

Im Institut ist ab dem 01.06.2020, befristet für zwei Jahre, in der Forschungsgruppe Lebensmittelchemie und Ernährung
im Rahmen des Verbundprojekts EMINA „Nachweis von Eintrag und Migration von Nanoplastik in Pflanzen“ folgende
Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche*r...

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in) (w,m,div.) im Bereich Nanoplastik in Pflanzen

Im Institut ist ab dem 01.06.2020, befristet für zwei Jahre, in der Forschungsgruppe Lebensmittelchemie und Ernährung
im Rahmen des Verbundprojekts EMINA „Nachweis von Eintrag und Migration von Nanoplastik in Pflanzen“ folgende
Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche*r...

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w,m,div.) im Bereich Anbau, Qualität und Nutzung von Cannabis

Im Institut ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für ein Jahr, im Programmbereich Pflanzenqualität und
Ernährungssicherheit folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w,m,div.) im Bereich Anbau, Qualität und Nutzung von Cannabis
...

QR-Code - URL