Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung

Standort
Am Mühlenberg 1 Wissenschaftspark Potsdam-Golm
14476 Potsdam
Telefon: (0331) 567 92 03
Fax: (0331) 567 92 02
Webseite: www.mpikg.mpg.de

Das Institut wurde 1992 als eines der ersten Max-Planck-Institute in den neuen Bundesländern gegründet und hat sich seitdem zu einer weltweit führenden Forschungsinstitution entwickelt.

Die Kolloid- und Grenzflächenforschung beschäftigt sich mit sehr kleinen Strukturen im Nano- und Mikrometerbereich. Einerseits handelt es sich dabei um eine „Welt der versteckten Dimensionen“, andererseits bestimmen diese winzigen Strukturen die Eigenschaften von Materialien und Biosystemen auf mesoskopischen und makroskopischen Skalen.

Aktuelle Forschungsthemen sind komplexe Zuckermoleküle, molekulare Kraftsensoren und Motoren, mesoskopische Hybridsysteme, biomimetische Membranen und Vesikel, sowie die Entwicklung von zuckerbasierten Impfstoffen und intelligenten Biomaterialien.

Die Mission des Instituts besteht darin, mit wissenschaftlicher Exzellenz eine Brücke von Molekülen zu vielskaligen Materialien und Biosystemen zu schlagen und dabei den wissenschaftlichen Nachwuchs bestmöglichst zu fördern. Tatsächlich sind inzwischen mehr als 50 ehemalige Mitarbeiter auf Professuren an in- und ausländische Universitäten berufen worden.

22. Feb. 2018
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Mit grüner Chemie gegen Malaria

Ein neues Produktionsverfahren könnte den Wirkstoff Artemisinin weltweit für Millionen Infizierte zugänglich machen...

18. Dez. 2017
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Humboldt-Forschungspreis an Gastprofessor Dietmar W. Hutmacher verliehen

Hutmacher, renommierter Professor an der Queensland University of Technology in Brisbane hat einen der mit 60.000 Euro...

16. Nov. 2017
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Humboldt-Forschungspreis an Gastprofessor Lei Jiang verliehen

16. November 2017

Der hochangesehene chinesische...

18. Okt. 2017
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Steife Fasern aus Schleim gesponnen

Nanopartikel aus dem Sekret von Stummelfüßern bilden unter der Wirkung von Scherkräften Polymerfäden, die in Wasser recycelt werden können
14. Sep. 2017
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Täuschende Zähne

Obwohl das Gebiss des Geigenrochens nur darauf ausgelegt ist, Schalentiere zu zermalmen, frisst er auch Stachelrochen
...
04. Sep. 2017
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Humboldt-Ranking 2017: Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung (Potsdam) auf Platz 2

Das MPI für Kolloid- und Grenzflächenforschung im Wissenschaftspark Potsdam-Golm zählt unter den außeruniversitären...

18. Jul. 2017
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Agnes Meyer-Brandis (Deutschland) und das Duo Otavio Schipper und Sergio Krakowski (Brasilien) sind erste Teilnehmer am Artist-in-Residence Programm KLAS

Die Max-Planck-Institute für Kolloid- und Grenzflächenforschung und Molekulare Pflanzenphysiologie laden erstmalig innerhalb des Artist-in-Residence Programms KLAS - “Knowledge Link through Art and Science” zeitgenössische Künstler ein, eigene Projekte an den Standorten Wissenschaftspark Potsdam-Golm und der Universität in Groningen (Niederlande) zu entwickeln.
22. Jun. 2017
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Otto-Hahn-Medaille für Benjamin Schumann

Dr. Benjamin Schumann
...
21. Jun. 2017
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Otto-Hahn-Medaille für Jaime Agudo-Canalejo

Dr. Jaime Agudo-Canalejo
© Max-Planck-Institut für Kolloid- und

...
09. Mär. 2017
Aktuelle Meldungen der wissenschaftlichen Einrichtungen

Ein süßer Impfstoff gegen Lungenentzündung

Ein Dreifachzucker löst eine Immunantwort gegen Pneumokokken aus

QR-Code - URL