15. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung

26. Jan. 2022 - 12:00 Uhr bis 27. Jan. 2022 - 12:30 Uhr

Praktische Lösungen, Austausch und Vernetzung stehen beim größten Bürgerforum der ländlichen Räume im Mittelpunkt. Gemeinsam mit Akteuren der Ländlichen Entwicklung diskutiert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Zukunftsforums Ländliche Entwicklung am 26. und 27. Januar 2022 unter dem Motto „Starkes Ehrenamt – für ein gutes Leben auf dem Land!“, wie Herausforderungen bewältigt und als Chance wahrgenommen werden können. Die Veranstaltung findet digital statt: Über eine zentrale Konferenzplattform kann man sich an Austausch, Diskussion und Wissenstransfer beteiligen. So kommen wir auch im digitalen Raum mit neuen Formaten gemeinsam ins Gespräch. Bundesminister Cem Özdemir wird das 15. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung am 26. Januar um 12:30 Uhr eröffnen.

Im Anschluss bieten Partnerinnen und Partner aus ganz Deutschland und dem Partnerland Schweden 30 Fachforen zur Diskussion und zur Vernetzung an. Die Themen reichen dabei von neuen Förderformaten für das Ehrenamt, über junge Beteiligungsprojekte auf dem Land, bis hin zur digitalen Unterstützung für Ehrenamtliche in ländlichen Räumen.

Fachforum 32: Ländliches Ehrenamt im digitalen Zeitalter

Donnerstag, 11:30–12:30 Uhr
Veranstalter: neuland21, Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)

Digitalisierung gilt als Game-Changer für ländliches Ehrenamt – zu Recht? Im Fachforum geben wir Einblick in laufende Entwicklungen. Im Plenum diskutieren wir mit Expertinnen und Experten, wie Digitalisierung ländliches Ehrenamt positiv beeinflussen kann. Wie werden die Rahmenbedingungen und Strukturen für die Digitalisierung im Ehrenamt geschaffen und wie können Gemeinden und Landkreise dabei unterstützen? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung über die Pandemie hinaus auf Ehrenamtsstrukturen und Herausforderungen wie Nachwuchsgewinnung? Wie wird die Zukunft des ländlichen Ehrenamts aussehen, wenn durch digitale Formate und Unterstützungsangebote neue Engagementformen entstehen?

Weitere Informationen

Diskussionsgrundlage für die oben genannten Fragen bilden Einblicke von geladenen Expert:innen aus den Projekten "Herzberg digital.verein.t" und "Zwischen AppStore und Vereinsregister – Ländliches Ehrenamt auf dem Weg ins digitale Zeitalter" sowie der Initiative "Digitaler Werkzeugkasten für Kulturfördervereine". Dabei betrachten wir sowohl aktuelle Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus Modellprojekten als auch Veränderungen der Förderlandschaft.

Programm

Kurz-Inputs: Erkenntnisse aus Forschungs- und Modellprojekten zur Digitalisierung des Ehrenamts

  • Christoph Thewes (Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Wissenschaftlicher Mitarbeiter im AppVeL)
  • Laura Heym (neuland21, Projektleitung Herzberg digital.vereint)
  • Christian Gottas (Initiative “Digitaler Werkzeugkasten für Kulturfördervereine”) [angefragt]

Offene Diskussion mit Expert:innen und Publikum

  • Hannes Jähnert/Katarina Peranic (Deutsche Stiftung für Ehrenamt und Engagement) [angefragt]
  • Stephanie Kuntze (stellv. Bürgermeisterin Herzberg, Elster)
  • sowie oben genannte Expert:innen

Moderation: Gerhard Mahnken – Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)

26. Januar | 2022 - 27. Januar | 2022

Starkes Ehrenamt – für ein gutes Leben auf dem Land!

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung e.V. (IRS)

Das IRS wurde 1992 als „Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung“ neu gegründet. Es war als Ergebnis einer positiven Evaluierung durch den Wissenschaftsrat mit veränderter …
QR-Code - URL