Ausstellung „15 Jahre Polen in der EU“

01. Jul. 2019 - 10:00 Uhr bis 14. Aug. 2019 - 18:00 Uhr

Die Ausstellung zeigt den Weg Polens in die EU, die positiven Auswirkungen des EU-Beitritts für die polnische Bevölkerung sowie Polens Einsatz und Engagement in Debatten, Projekten, Missionen und Operationen der EU.

Am 1. Mai 2004 trat Polen zusammen mit der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn, Litauen, Lettland, Estland, Slowenien, Zypern und Malta der EU bei. Die Erweiterung 2004 war die größte in der Geschichte der Union.

„Der Beitritt Polens zur Europäischen Union krönte die Bemühungen aller Regierungen, die nach dem Sieg der Solidarnosc im Jahr 1989 gebildet wurden. Die EU-Mitgliedschaft ist zu einer Grundlage für die Modernisierung unserer Staats-, Wirtschafts- und Außenpolitik geworden“, sagte Außenminister Jacek Czaputowicz in seiner außenpolitischen Rede vor dem Sejm der Republik Polen am 14. März 2019.

Eine Ausstellung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Polen in Kooperation mit der Stiftung Natolin European Centre.

Die feierliche Eröffnung findet am Dienstag, den 2. Juli 2019 um 17:00 Uhr in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum statt. Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Andrzej Przyłębski, Botschafter der Republik Polen, hält Stefan Ludwig, Minister der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, ein kurzes Grußwort. Im Anschluss gibt es einen kleinen Empfang. Der Eintritt ist frei.

Ausstellungszeitraum: 01.07.-14.08.2019 │ Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr | Sa 10:00-14:00 Uhr
WIS │ Wissenschaftsetage im Bildungsforum │ 4. OG WIS
Eintritt: frei

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL