Europa – kurzweilig und modern

Information 27/2019

60 Fragen. 60 Antworten. 60-mal Europa. Das ist unser EMYS-Sachbuchpreisträger im Mai. „Fragen an Europa: Was lieben wir? Was fürchten wir?“ von den Autorinnen Gesine Grotian und Susan Schädlich ist ein spannendes Sachbuch, das jungen Leserinnen und Lesern das vielfältige Thema Europa anschaulich nahe bringt - kein leichtes Unterfangen in Zeiten von Brexit, Klimawandel oder Populismus.
Das Buch zeichnet sich dadurch aus, dass es die Zielgruppe Jugend miteinbezieht. Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahre stellen 60 Fragen und erhalten dazu 60 Antworten von Expertinnen und Experten. Das Autorenkollektiv hat in kluger Auswahl der fachlichen Begleitung der Antwortenden 60 farbenfrohe und anschauliche Grafiken in kurzen Antwortstatements geschaffen, hauptsächlich visuell erklärt. Kurzweilig-knackig-informativ!
Inhaltlich ist das Fragenspektrum sehr breit: über die kulinarische Vielfalt, historische Prozesse, unterschiedliche Kulturen oder über das Reisen durch ein Europa offener Grenzen. Aufgebaut ist „Fragen an Europa“ in fünf Themenkomplexe: „Was sind wir?“, „Woher kommen wir?“, „Was wünschen wir?“, „Was lieben wir?“ und „Was fürchten wir?“. Hier macht es Spaß, zu blättern und den vielfarbigen Antworten zu folgen.
Die Autorinnen beweisen mit dem Buch, dass das eher trockene Thema Europa für Jugendliche doch interessant, reizvoll, informativ und vor allem vielfältig ist. Sehr gelungen ist der wichtige Hinweis, dass Frieden, Freiheit und Toleranz in den letzten Jahrzehnten auf diesem Kontinent einen hohen Stellenwert hatten und weiterhin haben werden.
Ergänzt wird das Sachbuch im Anhang mit der Rubrik „Weiterlesen“, die Auskunft über die Quellen und die befragten Fachleute gibt. Die EMYS-Jury ist sich einig, dass „Fragen an Europa“ ein sehr mitreißend gestaltetes Buch ist, ein interessanter, moderner Teil politischer Bildung, dessen Lektüre sicher auch vielen Erwachsenen gefallen dürfte.

Autoreninformation:
Gesine Grotrian entwickelt, zeichnet und gestaltet ungewöhnliche Kinder- und Jugendbücher wie »Forschen, Bauen, Staunen von A bis Z« (Preis der Stiftung Buchkunst; Das schönste deutsche Buch 2014), »Bäng! 60 gefährliche Dinge, die mutig machen« (beide mit Anke M. Leitzgen) und »Iss was?! Tiere, Fleisch & ich« (nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017). Sie arbeitet gemeinsam mit Heranwachsenden, begleitet Familien, Paare und Teams und ist Familientherapeutin. Mit ihrer Familie lebt sie in Berlin.

Susan Schädlich schreibt über Sach- und Wissenschaftsthemen für Kinder und Jugendliche. Bevor sie sich als Autorin und Projektleiterin selbstständig machte, hat sie zehn Jahre als Projektleiterin und Redakteurin für Kindernachrichten bei der Deutschen Presse-Agentur gearbeitet. Sie lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main.

Gesine Grotian und Susan Schädlich (Autorinnen): Fragen an Europa: Was lieben wir? Was fürchten wir?, Beltz & Gelberg Verlag, Weinheim Basel 2019, 140 Seiten, ISBN 978-3407812452, 16,95 €, ab 12 Jahre

EMYS: Ausgezeichnet werden mit dem EMYS-Sachbuchpreis besondere, fachlich kompetente und ansprechend aufbereitete Sachbücher für Kinder oder Jugendliche ab 6 Jahren. Der Preis wird vom Verein proWissen Potsdam in Kooperation mit der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam und der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. monatlich verliehen. Die Emys-Schildkröte ist von der Illustratorin Regina Kehn gestaltet. Die Preisträger erhalten jeweils ein in limitierter Auflage gedrucktes und signiertes Exemplar des Bildes.

Weitere Informationen zum EMYS-Sachbuchpreis finden Sie unter: www.emys-buchpreis.de. Wenn Sie darüber hinaus Fragen zum EMYS haben, wenden Sie sich bitte an die Projektleitung Dr. Ulrike Clausen, clausen@prowissen-potsdam.de

Pressekontakt | proWissen Potsdam e.V.
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 977 4592
Fax: (0331) 977 4579

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL