Faszination Everest

Information 65/2019

Kürzlich ging ein Foto um die Welt: Es zeigte die Schlange der wartenden Bergsteiger am Mount Everest an einem der wenigen „Gipfeltage“. Mehr als 200 Kletterer mussten unterhalb des Gipfels an Engpässen warten in für den Körper sehr anspruchsvoller Höhe, mit dem Risiko von Erfrierungen und Höhenkrankheit. Der höchste Berg der Erde faszinierte und fasziniert noch heute die Menschen. Sangma Francis und List Feng ist es mit unserem EMYS-Sachbuchpreisträger im Dezember gelungen, die Anziehungskraft verständlich zu machen. In ihrem klar strukturierten und wunderbar illustrierten Buch bringen sie dem Leser den Berg ganz nah.

Am Anfang thematisieren die Autorin und die Illustratorin die Entstehung des Himalayas und die Vermessung des Everest. Darüber hinaus informieren sie über das Leben am Fuße des Berges: Welche Pflanzen und Tiere gibt es, welche Mythen ranken sich um ihn und warum ist der Everest für viele Kulturen heilig?

Viele Menschen haben sich daran versucht, den Everest zu besteigen. Zahlreiche Erfindungen wurden genau für solche Herausforderungen gemacht: Atemgeräte, anfangs zu schwer und anfällig, Kleidungsstücke aus Daunen, Rucksäcke mit Rahmen. Sie können den Kampf des Menschen gegen die Natur etwas erleichtern. Aber eine Herausforderung, an der schon viele gescheitert sind, bleibt die Besteigung immer. Und jede Begehung hinterlässt Spuren, meist in Form von Müll, den man am Everest mühsam zu beseitigen versucht. Es ist eine Frage des Respekts, den Berg nicht zu verschmutzen. „Dieses besondere Buch“, so die EMYS-Jury, „trägt dazu bei, den Respekt und die Achtung vor dem Mount Everest zu fördern“.

Autoreninformation:

Sangma Francis liebte Bücher schon als Kind. Sie arbeitet als freie Autorin und Lektorin und schreibt vor allem Bilderbücher. An der Kunst des Geschichtenerzählens fasziniert sie insbesondere die Möglichkeit, den Geschichten eine ganz eigene Stimmung zu verleihen. Sei es mit Worten oder mit Illustrationen. Sangma Francis lebt zurzeit in Berlin. „Everest“ ist ihr erstes Buch bei NordSüd.

Illustratorin:

Lisk Feng stammt ursprünglich aus China und lebt heute als freie Illustratorin in New York. Seit ihrem Abschluss am Maryland Institute College of Art im Jahr 2014 erschienen ihre Illustrationen in verschiedenen Publikationen, unter anderem in der „New York Times“ und im Magazin „Monocle“. Sie arbeitet für die Werbung und hat mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Lisk Feng wurde für ihre Illustrationen mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit der Silbermedaille der Society of Illustrators.

Sangma Francis (Autorin), Lisk Feng (Illustratorin): Everest, NordSüd Verlag, ISBN 978-3-314-10476-3, 20 Euro, Zürich 2019, 80 Seiten, ab 7 Jahren

Cover © NordSüd Verlag

EMYS: Ausgezeichnet werden mit dem EMYS-Sachbuchpreis besondere, fachlich kompetente und ansprechend aufbereitete Sachbücher für Kinder oder Jugendliche ab 6 Jahren. Der Preis wird vom Verein proWissen Potsdam in Kooperation mit der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam und der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. monatlich verliehen. Die Emys-Schildkröte ist von der Illustratorin Regina Kehn gestaltet. Die Preisträger erhalten jeweils ein in limitierter Auflage gedrucktes und signiertes Exemplar des Bildes.

Weitere Informationen zum EMYS-Sachbuchpreis finden Sie unter: www.emys-buchpreis.de. Wenn Sie darüber hinaus Fragen zum EMYS haben, wenden Sie sich bitte an die Projektleitung Dr. Ulrike Clausen, clausen@prowissen-potsdam.de

Pressekontakt
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam
E-Mail: jacob@prowissen-potsdam.de
Telefon: 0331 977 4592

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL