Gefährdete Tiere im Portrait

Information 38/2019
Wunderschöne und beeindruckende Tiere gibt es überall auf der Welt. Doch leider sind viele von ihnen selten geworden. Um welche Tiere es im Einzelnen geht, erklärt der Autor, Umweltschützer und Biologe Martin Jenkins anschaulich mit „Seltene Tiere – Ein Atlas der bedrohten Arten“ – unserem EMYS-Sachbuchpreisträger im Juni.

Cover © Thienemann Verlag
Das erste, was einem beim Aufschlagen dieses Buches auffällt, sind die von Tom Frost als seitengroße Briefmarken gestalteten Bilder der gefährdeten Tiere. Durch dieses Briefmarkenkonzept werden die vorgestellten Tiere formatfüllend präsentiert und oftmals scheinen sie den Betrachter direkt anzusehen. Manche davon galten sogar bereits als ausgestorben, wie der Mandschurenkranich aus Japan, der heute wieder einen Bestand von 3.000 Vögeln aufweist.
Das Buch porträtiert sehr einfallsreich insgesamt dreißig Tiere, die auf der sogenannten „Roten Liste gefährdeter Arten“ stehen, wie z.B. den Asiatischen Elefant, die Koreanische Flussjungfer, den Pardelluchs oder den Kurzkamm Leguan. Auf einer ganzen Seite finden sich Informationen zum jeweiligen Tier, dem Lebensraum und Gründe, weshalb der Bestand gefährdet ist. Darüber hinaus erfährt man Wissenswertes darüber, was man gegen diese Gefährdung tun kann. Ein kleiner Steckbrief zu jedem Tier ergänzt weitere Fakten.
Ein informierender und motivierender Appell an alle, die die Vielfalt der Lebewesen unserer Erde schützen wollen, damit sie nicht irgendwann nur noch auf Briefmarken zu sehen sind. Das Buch ist für Grundschulkinder sehr gut geeignet, auch wenn die Altersempfehlung mit „Ab 5 Jahren“ angegeben ist.

Autoreninformation:
Martin Jenkins ist ein Naturschutzbiologe. Er arbeitete zehn Jahre lang für das World Conservation Monitoring Centre und schrieb über eine Reihe von Naturschutz-Themen. Seit 1990 arbeitet er freiberuflich für Organisationen wie den WWF und eine Reihe von UN-Gremien, die sich mit Umweltschutz und Umweltschutz befassen. "Ich war Orchideen-Spürhund in Deutschland, Holzdetektiv in Kenia und Ermittler in Sachen Chamäleonhandel in Madagaskar." Jenkins hat viele Kinderbücher geschrieben, darunter "Emperor's Egg", damals Gewinner der Times Junior als Sachbuch des Jahres und "Fly Traps! Plants that Bite Back", das für die gleiche Auszeichnung nominiert wurde. Er lebt in Cambridge.

Der Illustrator:
Der Grafiker und Illustrator Tom Frost machte 2001 seinen Abschluss am Falmouth College of Arts, um dann für einige Jahre in seine Heimatstadt Bristol zurückzukehren, wo er als Illustrator arbeitete. Inzwischen verbringt er seine Zeit mit der Restaurierung seines zerfallenen georgianischen Hauses im ländlichen Wales, seiner Familie und ausgewählten Illustrationsaufträgen. Seine Arbeiten zeigen eine Faszination für alte Streichholzschachteln, Briefmarken, Volkskunst, Blechspielzeug, Kinderbücher und die Natur. Frost strebt danach, Dinge zu schaffen, die die Menschen noch viele Jahre lang schätzen werden.
Martin Jenkins (Autor), Tom Frost (Illustration): Seltene Tiere – Ein Atlas der bedrohten Arten, Thienemann Verlag, ISBN 978-3-522-45902-0, Stuttgart 2019, 64 Seiten, 20,00 Euro, ab 5 Jahre

EMYS: Ausgezeichnet werden mit dem EMYS-Sachbuchpreis besondere, fachlich kompetente und ansprechend aufbereitete Sachbücher für Kinder oder Jugendliche ab 6 Jahren. Der Preis wird vom Verein proWissen Potsdam in Kooperation mit der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam und der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. monatlich verliehen. Die Emys-Schildkröte ist von der Illustratorin Regina Kehn gestaltet. Die Preisträger erhalten jeweils ein in limitierter Auflage gedrucktes und signiertes Exemplar des Bildes.

Weitere Informationen zum EMYS-Sachbuchpreis finden Sie unter: www.emys-buchpreis.de. Wenn Sie darüber hinaus Fragen zum EMYS haben, wenden Sie sich bitte an die Projektleitung Dr. Ulrike Clausen, clausen@prowissen-potsdam.de

Pressekontakt | proWissen Potsdam e.V.
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 977 4592
Fax: (0331) 977 4579

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL