„Heiligenschein und Höllenangst“ - Glauben im Spätmittelalter

11. Jul. 2015 - 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Unter dem Titel „Heiligenschein und Höllenangst. Glauben im Spätmittelalter bieten vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften einen bunten Einblick in die Erforschung deutscher Texte des Mittelalters.

Sie entziffern und vergleichen erhaltene Schriftstücke, erstellen daraus gedruckte und digitale Editionen, kommentieren und erforschen sie. Zu dieser Arbeit gehören prächtig bebilderte Manuskripte und einfache Gebrauchsschriften für die tägliche Verwendung, die gleichermaßen den Übergang gelehrten theologischen Wissens in die Volksfrömmigkeit bezeugen.

In Kurzvorträgen und anschließender Fragerunde werden alte Handschriften und kostbare Miniaturen, theologische Finessen und das Fundament der Volksfrömmigkeit, Marienverehrung und Wunderglauben vorgestellt, aber auch riskante Thesen, welche den damaligen Vertretern lebensgefährlich werden konnten.

Ein vielschichtiger Blick zurück auf die gesellschaftsprägenden spirituellen und kulturellen Weltbilder unserer Vorfahren.

Dr. Elke Zinsmeister | BBAW

„Maria – Mutter, Vorbild, Fürsprecherin“., Die Gottesmutter im 'Passional' und in Ottos von Passau 'Die vierundzwanzig Alten'.

Dr. Judith Lange | BBAW

„Konzentrierte Heilkraft“; Mittelalterliche Berichte über das Schweißtuch der Veronica

PD Dr. Martin Schubert | BBAW

„Glaube im Bild“; Der ‚Heilsspiegel‘, ein mittelalterlicher Bestseller

Dr. Lydia Wegener | BBAW

„Glaube statt Werke?“; zu einigen ‚gefährlichen‘ Thesen der Begine Marguerite Porete (gest. 1310) und des Dominikanertheologen Meister Eckhart (gest. 1328)


Sa. 11. Juli 2015 | 17:00 bis 19:00 Uhr

6. Schiffbauergassefest |Reithalle-Nachtboulevard |Schiffbauergasse 11 | 14467 Potsdam

Hans-Otto-Theater in Kooperation mit proWissen Potsdam e.V.

Eintritt: frei

TRAM 93 (Glienicker Brücke) von Hbf. Potsdam, Haltestelle Schiffbauergasse / Berliner Straße

TRAM 94 (Schloss Charlottenhof) von S-Bhf. Babelsberg, Haltestelle Schiffbauergasse / Berliner Straße

TRAM 99 (Marie-Juchacz-Str.) von S-Bhf. Babelsberg, Haltestelle Holzmarktstrasse + 7 Min. Fussweg

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL