Hermann von Helmholtz – das Genie von der Havel

23. Jul. 2021 - 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Science Dinner

Hermann von Helmholtz forschte in fast allen Gebieten, galt als ‚geistiger Riese‘, und begann seine wissenschaftliche Karriere in den Neurowissenschaften.

Prof. Dr. Helmut Kettenmann beschreibt die rasante Entwicklung der Neurowissenschaften in Berlin in der Mitte des 19. Jahrhunderts und die interessanten Beiträge von Hermann Helmholtz dazu. Ein wichtiges Werkzeug für seine Forschung war das Mikroskop: Die Technologieentwicklung auf diesem Gebiet erlaubte den Forschern einen Blick in die faszinierende Welt der Nervenzellen.

Besondere Highlights: Mikroskope live und virtuell, zwei Ausstellungen zum Thema, Einblick in die gerade erst übersetzte Doktorarbeit von Hermann von Helmholtz, eine zum Thema passende Menüfolge.


Foto ©MDC
Prof. Dr. rer. nat. Helmut Kettenmann
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
Leiter der Forschungsgruppe Zelluläre Neurowissenschaften

PREIS
125 € pro Person
inkl. 4-Gänge-Menü und Getränke

ANMELDUNG UNTER
proWissen Potsdam e.V.
Dagmar Altenhöner
E-Mail: altenhoener@prowissen-potsdam.de
Tel.: 0331 977 4593

Veranstaltungort
Wissenschaftsetage im Bildungsforum
Am Kanal 47 | 14467 Potsdam

PDF icon Einladung (PDF)

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL