Keine Angst vor Kafka! Reiner Stach, renommierter Biograph des berühmten Pragers, ist zu Gast in der Schülerakademie

Information 54/2015

„Der hat am besten für die Zukunft gesorgt, der für die Gegenwart sorgt“, so Franz Kafka. Über ihn, sein Leben und Werk sprechen am 11. und 12. Januar 2016 Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klasse des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Babelsberg mit dem vielfach ausgezeichneten Literaturwissenschaftler, Publizisten und Kafka-Biographen Reiner Stach. Dessen in 18 Jahren Schreibarbeit entstandene Kafka-Biographie ist ein Meilenstein der deutschen Literaturgeschichte.

Der Kafka-Experte Stach erörtert mittels eines Vortrags zunächst die Frage, ob es überhaupt notwendig ist, Lebenswelt und Biografie eines Autors zu kennen, um dessen Werk zu verstehen. Dass dies eine Zeitlang verneint wurde, hat viel zu dem Zerrbild Kafkas als eines weitgehend ›autistischen‹ und an seiner Welt desinteressierten Autors beigetragen. Demgegenüber zeigt der Referent an zahlreichen Beispielen, dass ein Zusammenhang besteht zwischen dem Aufbruch der Moderne, den Kafka erlebte, und seinem literarischen Status als Begründer der deutschsprachigen Moderne in der Literatur. Beim zweiten Workshop stehen die Werke und verschiedenen Schaffensperioden Kafkas im Mittelpunkt der Schülerakademie. Gemeinsam mit dem Referenten gehen die Schülerinnen und Schüler u. a. der Frage nach, warum nur zwei oder drei Kafka-Werke weltweit populär geworden sind, während der viel größere Teil des Werks Literaturkennern vorbehalten bleibt.

Diese Schülerakademie ist eine gemeinsame Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa und des Vereins proWissen Potsdam. Auf Augenhöhe mit dem Experten forschen, analysieren und diskutieren die Teilnehmenden. Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern in einem geschützten Raum in lockerer Atmosphäre frühzeitig den Zugang zu aktueller Wissenschaft und Forschung zu öffnen.

Die vom Verein proWissen Potsdam organisierte und in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Einrichtungen in und um Potsdam stattfindende Schülerakademie nutzt die Wissenschaftsetage (WIS) im Bildungsforum Potsdam als ‚Ort der Wissenschaft aus erster Hand‘. Das vielfältige und fächerübergreifende Workshop-Angebot erreicht sowohl Grundschulen als auch weiterführende Schulen.

│ 11. 01. und 12.01.2016 | 9:00-11:00 Uhr
│ Reiner Stach, Literaturwissenschaftler, Publizist und Kafka-Biograph
│ WIS │ Wissenschaftsetage im Bildungsforum
│ 4. OG, Vortragsraum Süring/Volmer

Pressekontakt | proWissen Potsdam e.V.
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 977 4592
Fax: (0331) 977 4579
jacob@prowissen-potsdam.de

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL