Nachgefragt! Ist die Demokratie in der Krise?

Podiumsdiskussion in der Wissenschaftsetage ǀ WIS

Am Dienstag, den 13. September 2022 um 17 Uhr, lädt der Verein proWissen Wissen Potsdam e.V. in Kooperation mit der Stiftung Potsdam Research Network zum WISFORUM 2022: Wissenschaft & Gesellschaft in die Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam ein. In Anlehnung an das Thema des Wissenschaftsjahres 2022 „Nachgefragt!“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung stellen sich die Podiumsgäste der Frage: Ist die Demokratie in der Krise? Dabei werden vier Themenbereiche aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik beleuchtet:

Russlands Krieg gegen die Ukraine: Was sind uns Freiheit und Demokratie wert?

Wie stabil ist unsere Demokratie? Verschwörungstheorien - Randphänomen oder Gefahr für die Demokratie?

Klimakrise: Klimaschutz und Demokratie – Ist das ein Gegensatz?

Welche Auswirkungen haben die Corona-Pandemie und die Energiekrise auf das Hotel- und Gastgewerbe?

Es diskutieren:

• Prof. Dr. Jan C. Behrends, Professur „Diktatur und Demokratie. Deutschland und Osteuropa von 1914 bis zur Gegenwart“ an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)

• Prof. Dr. Marie Schröer, Professur „Kultursemiotik und Kulturen romanischer Länder“ an der Universität Potsdam

• Prof. Dr. Ingo Sass, Leiter der Sektion „Geoenergie“, Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

• Jutta Braun, Geschäftsführerin Kongresshotel Potsdam

Moderiert wird die Veranstaltung von Thomas Prinzler, Wissenschaftsjournalist.

Die interdisziplinäre Podiumsdiskussion „WISFORUM: Wissenschaft & Gesellschaft“ an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft findet jährlich zu wissenschaftlich und gesellschaftlich relevanten Themen statt.

Der Verein proWissen Potsdam wurde im April 2004 gegründet. Wissenschaft steht im Zentrum der Aktivitäten in der Wissenschaftsetage: In der Ausstellung FORSCHUNGSFENSTER und unterschiedlichen Veranstaltungen wird aktuelle Forschung in der Begegnung mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erlebbar. ProWissen wird finanziert von der Landeshauptstadt Potsdam, wissenschaftlichen Einrichtungen, Unternehmen sowie Privatpersonen.

Das Potsdam Research Network wurde 2011 als Stiftung des bürgerlichen Rechts auf Initiative der Universität Potsdam am Wissenschaftsstandort Potsdam/Berlin gegründet. Es vernetzt die Universität Potsdam und 21 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen an einem der größten und modernsten Forschungsstandorte in Deutschland.

WISFORUM | 13.09.2021 | 17:00-19:00 Uhr

Wissenschaftsetage im Bildungsforum |WIS | 4. OG.

Eintritt: frei

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL