Potsdamer Kongresspreis 2018

Information 34/2018

Bewerbungen ab sofort möglich!

Der Potsdamer Kongresspreis geht in die nächste Runde. Seit 2010 wird der Preis jährlich verliehen, mit einer Pause im Jahr 2016. Mit dem Potsdamer Kongresspreis werden Organisatoren von in Potsdam stattfindenden Tagungen und Kongressen aus den Bereichen Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft und Kultur geehrt. Die Auszeichnung ist für jede der drei Kategorien mit 1.000,- € dotiert.

Ausgezeichnet werden Veranstaltungen in den Kategorien:

  • Regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen (Preis der ERFAGruppe)
  • Einzelveranstaltungen (Preis des DEHOGA Brandenburg e.V.)
  • Innovative und/oder außergewöhnliche Veranstaltungen (Preis der Landeshauptstadt Potsdam)

Darüber hinaus gibt 2018 es zwei Neuerungen: Der Kongress, der am überzeugendsten innovative Tagungstechnologien eingesetzt hat, erhält einen vom VR Business Club ausgelobten Sonderpreis in der Höhe von 500 Euro.

Weil sich die Landeshauptstadt Potsdam mit dem „Masterplan 100% Klimaschutz bis 2050“ sowie weitere 40 Kommunen in Deutschland entschlossen haben, beim Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle einzunehmen, wird Wert auf eine nachhaltige Organisation und Umsetzung der Kongresse gelegt. Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs erläutert in diesem Zusammenhang: „Die Umsetzung internationaler Klimaziele gelingt nur, wenn die Handlungsoptionen vor Ort genutzt werden. Tagungen und Kongresse können ihren spezifischen Beitrag dazu leisten. Das beginnt bei der Anreise, beinhaltet Ressourcen sparende Tagungsunterlagen und berücksichtigt auch ein Catering, das Regionalität und Nachhaltigkeit miteinander verbindet.“ Aus diesem Grund wird das Preisgeld desjenigen Preisträgers, der bei der Organisation und Umsetzung des Kongresses am stärksten auf Nachhaltigkeit gesetzt hat, von der Koordinierungsstelle Klimaschutz der Landeshauptstadt Potsdam um 500 Euro aufgestockt.

Berechtigt zum Einreichen einer Bewerbung sind alle Veranstalterinnen und Veranstalter von Tagungen und Kongressen, welche vom 1. Juli 2017 bis zum 31. Dezember 2018 in Potsdam durchgeführt wurden. Die Bewerbungsunterlagen sind in neunfacher Ausfertigung oder elektronisch an den Verein proWissen Potsdam e.V. innerhalb des Bewerbungszeitraums vom 1. August 2018 bis zum 31. Dezember 2018 einzusenden: pkp@prowissen-potsdam.de.

Die Preisverleihung findet am 28. Februar 2019 im INSELHOTEL Potsdam statt.

Auswahlkriterien für den Potsdamer Kongresspreis sind u. a. Internationalität der Veranstaltung, wissenschaftliche Bedeutung, Innovation, Eigeninitiative der Organisatoren, Berücksichtigung von Gleichstellung und Integration/Toleranzgedanke, Erfolg der Pressearbeit, Teilnehmerzahl und Imagewirkung für Potsdam sowie wirtschaftliche Relevanz/Umsatz und Budget.

Der Potsdamer Kongresspreis 2018 ist eine gemeinsame Veranstaltung des Vereins proWissen Potsdam e.V. und der ERFA-Gruppe der Potsdamer Premiumhotels. Kooperationspartner sind die Landeshauptstadt Potsdam, der DEHOGA Brandenburg und der VR Business Club. Medienpartner sind die Potsdamer Neuesten Nachrichten PNN.

Bewerbungsunterlagen und weiterführende Informationen zum Potsdamer Kongresspreis finden sich unter:
https://www.potsdamer-kongresspreis.de

Pressekontakt | proWissen Potsdam e.V.
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 977 4592
Fax: (0331) 977 4579
jacob@prowissen-potsdam.de

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL