„Schicksal Treuhand – Treuhand-Schicksale“

24. Sep. 2020 - 10:00 Uhr bis 16. Okt. 2020 - 18:00 Uhr

Ausstellung

Die Treuhandpolitik brach 1990 wie ein Schicksalsschlag über die Ostdeutschen herein. Waren sie im Herbst 1989 selbstbewusst für Freiheit und Demokratie auf die Straßen gegangen, nahm ihr Leben nun eine ungewollte Wendung.

9.000 volkseigene Betriebe mit insgesamt 4,1 Millionen Arbeitsplätzen sollte die Treuhandanstalt innerhalb kürzester Zeit «markttauglich» machen. Die Betriebe wurden privatisiert oder liquidiert. Millionen Menschen wurden arbeitslos. Wie erging es den Menschen dabei? Wie gingen sie mit dieser «Schocktherapie» um? Wie verarbeiteten sie die biografischen Brüche?

Davon erzählt die Ausstellung der Rosa-Luxemburg-Stiftung „Schicksal Treuhand – Treuhand-Schicksale“. Die von Rohnstock-Biografien kuratierte Ausstellung lässt Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu Wort kommen, deren Lebensgeschichte durch das Agieren der Treuhandanstalt unmittelbar beeinflusst wurde.

Die Vernissage findet am Montag, den 28.09.2020 um 19:00 Uhr in der Wissenschaftsetage statt.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter: jacob@prowissen-potsdam.de.

Der Eintritt ist frei.

PDF icon P D F

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL