Schülerakademie | Die Apfelbatterie: Energie aus Obst und Gemüse

14. Jun. 2016 - 09:00 Uhr bis 10:45 Uhr

Der elektrische Strom ist für unsere westliche Gesellschaft ebenso alltäglich und selbstverständlich wie fließend Wasser, eine warme Heizung und ein zu jeder Jahreszeit breites Angebot an Lebensmitteln im Supermarkt. Doch wo kommt der Strom überhaupt her?

Gespeichert in kleinen Batterien oder direkt aus der Steckdose läuft heutzutage kaum etwas ohne diese scheinbar unerschöpfliche Energiequelle. In diesem Workshop finden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam heraus, wie elektrische Stromquellen funktionieren und warum schon ein Apfel zur Stromerzeugung dienen kann. Ziel ist es, am Ende selbst eine kleine Batterie zu bauen und die Frage zu beantworten, welches Obst oder Gemüse eigentlich die höchste Spannung liefert. Der Workshop ist geeignet für Schülerinnen und Schüler der 6. bis 13. Klassen.

| WIS | 4. OG, Seminarraum Schwarzschild

| Juliane Liebig, Koordinationsbüro für Chancengleichheit, Projekt BrISaNT, Universität Potsdam

| Eintritt pro Schüler: 3,00 Euro, Mitgliedsschulen proWissen: 2,50 Euro

| Anmeldung unter: jacob@prowissen-potsdam.de

www.uni-potsdam.de/brisant/

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL