Suche neuer Rohstoffe: dringendes Erfordernis und Chance für die Gesellschaft!?

Information 23/2018

Philosophische Köpfe im Bildungsforum

Foto © Karla Fritze

Am Mittwoch, den 16. Mai um 17:30 Uhr, ist em. Prof. Dr. Roland Oberhänsli, Universität Potsdam, zu Gast in der Vortragsreihe Philosophische Köpfe in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam. Der Gay-Lussac-Humboldt Preisträger geht nachdenklich der Frage nach, ob die Suche neuer Rohstoffe ein Erfordernis oder eine Chance für die Gesellschaft ist. Der Vortrag macht klar, dass es nicht um eine kurzfristige technologische Sicherstellung der Versorgung gehen kann. Vielmehr gilt es, darüber nachzudenken, dass und wie für die Zukunft nachhaltige und sozialverträgliche Versorgungskonzepte entwickelt werden müssen.

Um die Ziele nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen und die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, bedarf es Technologien, die eine Vielzahl an Rohstoffen in großen Mengen verbrauchen. Recycling von Metallen und neue Technologien tragen signifikant zur Versorgungssicherheit bei. Dennoch muss der Bergbau intensiviert werden, um den vorhersehbaren industriellen Bedarf von Rohstoffen sicherzustellen. Neue Querverbindungen in institutionellen Netzwerken, die verantwortungsvolle Beschaffung von Rohstoffen, Vorgaben für die Exploration, Umweltpraktiken und verbraucherbewusstes Konsumverhalten berücksichtigen, sind zu etablieren.

Em. Prof. Dr. Roland Oberhänsli war Professor für Mineralogie an der Universität Potsdam und Präsident der Internationalen Union Geologischer Wissenschaften IUGS. Er befasst sich mit Hochdruckmetamorphose und Geodynamik, insbesondere dem Einfluss der Gesteinszusammensetzung auf Mineralassoziationen, Hochdruckmetamorphose von Granitoiden und Sedimenten.

Die Vortragsreihe Philosophische Köpfe ist ein gemeinsames Veranstaltungsformat des Vereins proWissen Potsdam und der Volkshochschule Potsdam. Mehrmals im Jahr laden sie ein zu philosophischen Fachvorträgen und anschließender Diskussionsrunde. Das Themenspektrum ist denkbar breit.

| 16.05.2018 | 17:30 – 19:00 Uhr
| WIS | 4. OG | Vortragsraum Gundling
| em. Prof. Dr. Roland Oberhänsli, Universität Potsdam
| Eintritt: 5,00 Euro| Schüler und Studierende frei

Pressekontakt | proWissen Potsdam e.V.
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 977 4592
Fax: (0331) 977 4579
jacob@prowissen-potsdam.de

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL