Toleranz und kulturelle Vielfalt in der Wissenschaft

Information 40/2021

Science Slam & Jam beim International Tuesday auf der Inselbühne Potsdam

Am Dienstag, den 13. Juli um 18 Uhr, stehen Toleranz und kulturelle Vielfalt in der Wissenschaft auf dem Programm des International Tuesday. Beim Science Slam & Jam auf der Inselbühne Potsdam erzählen Potsdamer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler musikalisch und im Gespräch mit dem Publikum von ihren Erfahrungen und laden die Gäste zum Mitsingen und Jammen ein. Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter: https://www.eventbrite.de/e/international-tuesday-science-slam-jam-tolerance-and-cultural-diversity-tickets-162530082853

Foto: Science Slam & Jam © Wes Hicks/unsplash

Wissenschaft ist der Gegenpol von Abschottung. Wissenschaft lebt von Weltoffenheit – von der Neugier auf das Unbekannte und vom unvoreingenommenen Austausch von Ideen und Menschen über Staaten und Kulturen, Religionen und Weltanschauungen hinweg. Der freie Geist einer offenen Gesellschaft hat der Wissenschaft in Potsdam ein Zuhause gegeben. In keiner anderen deutschen Stadt ist der Anteil von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an der Bevölkerung höher. Zahlreiche Institute beschäftigen Forscherinnen und Forscher aus vielen Ländern der Erde.

Stellvertretend für diese Weltoffenheit sind Prof. Dr. Mark Lawrence, Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS), Prof. Dr. Bernhard Diekmann, Leiter der Forschungsstelle Potsdam des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), sowie Dr. Katrin Müller und M.Sc. Philip Meister, Forschende am AWI, beim International Tuesday zu Gast und bringen die Themen Toleranz und kulturelle Vielfalt in der Wissenschaft und Forschung musikalisch und erzählerisch auf die Inselbühne Potsdam.

Mit Saxophon, Akkordeon, Gitarre, Banjo, Bass und Gesang laden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum Mitsingen, gemeinsamen Jammen und zu Gesprächen ein. Bringen Sie Ihre Fragen und Percussion-Instrumente mit! Der Einlass zur Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr, damit um 18:00 pünktlich gestartet werden kann. Nach dem offiziellen Programm gibt es ein nettes Get-Together.

Prof. Dr. Mark Lawrence, Atmosphärenwissenschaftler und seit 2011 Wissenschaftlicher Direktor des IASS, befasst sich mit den zentralen Herausforderungen des Anthropozän, und verknüpft auf interdisziplinärer Grundlage eine große Vielfalt wissenschaftlicher Expertise und gesellschaftlicher Akteure. Forschungsschwerpunkte: Luftverschmutzung, Klimawandel, Climate Engineering, umweltbezogene Governance in stark gefährdeten Regionen, wie dem Himalaya und der Arktis, die Schnittstelle zwischen Nachhaltigkeit und Spiritualität.

Apl. Prof. Dr. Bernhard Diekmann leitet seit 2015 die Forschungsstelle Potsdam des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) und ist seit 2012 außerplanmäßiger Professor für Quartärgeologie an der Universität Potsdam. Als passionierter Geologe befasst er sich mit dem Klima- und Umweltwandel der Vergangenheit, der Informationen über künftig zu erwartende Umweltänderungen birgt. Ein weiteres Augenmerk gilt dem rasanten Klimawandel in den Polarregionen und der dringenden Aufklärung der Gesellschaft darüber.

Dr. Katrin Müller ist Post-Doc am AWI Potsdam mit den Forschungsschwerpunkten Klimawissenschaften und Physik der Atmosphäre.

M.Sc. Philip Meister ist Doktorand am AWI mit den Forschungsschwerpunkten Geowissenschaften und polare terrestrische Umweltsysteme.

Der International Tuesday ist eine kostenfreie Veranstaltung. Um einen freiwilligen „Austritt“ wird gebeten. Zum Selbstkostenpreis werden vor Ort auch Speisen und Getränke angeboten.

Die Veranstaltungsreihe International Tuesday ist ein Kooperationsprojekt der Vereine proWissen Potsdam, Neues Potsdamer Toleranzedikt und der Potsdamer Bürgerstiftung.

Weitere Informationen unter: www.international-tuesday.de

13.07.2021 | 18:00 – 20:00 Uhr
International Tuesday | Science Slam & Jam
Eintritt frei | um einen freiwilligen „Austritt“ wird gebeten

Pressekontakt
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL