Über Nordmänner und -frauen

Information 47/2018

Wikinger sind große, starke, kriegerische und vor allem seefahrende Männer aus dem Norden – Abenteurer und Krieger. Mit diesem weit verbreiteten Klischees räumt Frank Schwieger mit unserem EMYS-Sachbuchpreisträger im Oktober „Erik, der Wikingerjunge“ gründlich auf. Er gibt faszinierende Einblicke in das Leben der Nordmänner UND –frauen!

Cover © Gerstenberg Verlag

Ein Bauernhof an der Ostsee um das Jahr 1000: Erik, der Wikingerjunge, wartet auf seinen großen Bruder Leif, der auf Viking (Beutezug) gefahren ist. Längst schon sollte er zurück sein. Erik macht sich große Sorgen. Letztendlich wandert er nach Haithabu in den großen Wikingerhafen, um seinen Bruder zu suchen.

Auf seinem Weg verknüpft der Autor Eriks Geschichte auf unterhaltsame Weise mit spannenden Informationen über Land und Leute, ihr Zusammenleben, Weltbild und ihre Kultur. Darüber hinaus erfährt der Lesende, wie die Wikinger wohnten, welche Götter sie verehrten und was ein Skalden ist.

Dezente, liebevolle und gleichzeitig ausdrucksstarke Illustrationen von Janna Steinmann ergänzen den Text. So erfährt man nicht nur literarisch, sondern auch visuell vieles über das Familienleben der Wikinger, die Aufgaben der Kinder oder über ihre imposanten Schiffe und mysteriösen Schriftzeichen, die Runen.

Durch die Kombination aus Eriks persönlicher Geschichte und Sachwissen ist ein informatives und einfühlsames Buch entstanden, das die Wikinger – entgegen ihrem Ruf – nicht als gefürchtete Plünderer darstellt, sondern vor allem als Bauern, Händler, Seeleute und Entdecker. Das Buch wird ergänzt durch eine Zeittafel und regt an, das Wikinger-Museum in Haithabu, mit dem es in enger Zusammenarbeit entstanden ist, zu besuchen.

Autoreninformation:

Frank Schwieger, hauptberuflich Latein- und Geschichtslehrer, ist seit 2009 erfolgreicher Kinderbuchautor. Die wagemutigen Wikinger faszinieren ihn seit Kindertagen. Heute lebt er mit seiner Familie nur wenige Minuten von Haithabu, dem Schauplatz von „Erik, der Wikingerjunge“, entfernt.

Illustratorininformation:

Janna Steinmann studierte Kunst an der HAW Hamburg und ist seit 2007 als freiberufliche Illustratorin tätig. Für den Gerstenberg Verlag hat sie bereits das Sachbilderbuch „Wildes Leben in der Stadt“ illustriert. Die Wikinger sind ihre große Leidenschaft.

Frank Schwieger (Autor) und Janna Steinmann (Illustratorin): Erik, der Wikingerjunge, Gerstenberg Verlag, Juni 2018, ISBN 978-3-8369-5885-1, 15,00€, ab 8 Jahren

EMYS: Ausgezeichnet werden mit dem EMYS-Sachbuchpreis besondere, fachlich kompetente und ansprechend aufbereitete Sachbücher für Kinder oder Jugendliche ab 6 Jahren. Der Preis wird vom Verein proWissen Potsdam in Kooperation mit der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam und der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. monatlich verliehen. Die Emys-Schildkröte ist von der Illustratorin Regina Kehn gestaltet. Die Preisträger erhalten jeweils ein in limitierter Auflage gedrucktes und signiertes Exemplar des Bildes.

Weitere Informationen zum EMYS-Sachbuchpreis finden Sie unter: www.emys-buchpreis.de. Wenn Sie darüber hinaus Fragen zum EMYS haben, wenden Sie sich bitte an die Projektleitung Dr. Ulrike Clausen, clausen@prowissen-potsdam.de

Pressekontakt | proWissen Potsdam e.V.
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 977 4592
Fax: (0331) 977 4579

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL