Was Marx uns heute noch zu sagen hat

Information 29/2018

Letzten Monat jährte sich der 200. Geburtstag des in Trier geborenen Philosophen, Gesellschaftstheoretikers und Protagonisten der Arbeiterbewegung Karl Marx. Auf den ersten Blick – ein alter Mann mit Rauschebart – macht Marx einen liebenswerten Eindruck. Einer jedoch, der uns über das Jetzt und Hier, darüber, wie Wirtschaft und Globalisierung funktionieren, noch immer viel zu sagen hat. Genau das bringt Wolfgang Korn in seinem neuen Werk „Karl Marx – Ein radikaler Denker“ über den großen Wirtschaftsgelehrten und unserem EMYS-Sachbuchpreisträger im Juni auf den Punkt.

Der Autor nimmt seine Leser mit auf eine spannende Reise ins 19. Jahrhundert, führt sie in die allerorts entstehenden Fabrikhallen, in denen Maschinen surren und Menschen viel und hart schuften, ohne davon leben zu können. Karl Marx stört sich an dieser Lebenswelt. Er kämpft in Arbeitervereinen, Parteien und Zeitschriften gegen diese Zustände an und vielfältig unterstützt von seinem Freund Friedrich Engels.

Unser Monats-EMYS ist aufregend, wissenswert und aktuell zugleich mit jeder Menge Zitate und Zeitungsartikel, die sowohl einen guten Einblick wie auch Überblick über Marx‘ Wirken geben. Dabei ist Marx kein klassischer Held: klein, ewig kränklich und immerzu klamm. So sehr er sich mit den Themen Einkommen und Vermögen beschäftigte, damit umgehen konnte Marx offenbar nicht, schildert Korn.

Am spannendsten ist das Buch dort, wo klar wird, wie hellsichtig Karl Marx vor über 100 Jahren die Gefahren und Pferdefüße heutigen Wirtschaftslebens prognostiziert. Ein kluges und kundiges Werk über einen großen Denker vergangener Jahrhunderte – und darum ausgezeichnet mit dem EMYS im Juni.

Autoreninformation:

Wolfgang Korn, geboren 1958, schreibt als Sachbuchautor und Wissenschaftsjournalist über historische und gesellschaftliche Themen. Bereits als Politikstudent beschäftigte er sich mit den Schwerpunkten Marxsche Theorie und Globalisierung. Bekannt wurde er mit seiner kleinen Geschichte über die große Globalisierung „Die Weltreise einer Fleeceweste“ (Hanser 2016). Für „Das Rätsel der Varusschlacht“ wurde ihm zusammen mit dem Illustrator Klaus Ensikat 2009 der Deutsche Jugendliteraturpreis verliehen. 2018 folgte das Jugendsachbuch „Karl Marx - Ein radikaler Denker“.

Wolfgang Korn (Autor): Karl Marx – Ein radikaler Denker, Hanser Verlag, Februar 2018, ISBN 978-3-446-25870-9, 19,99 Euro, ab 14 Jahren

EMYS: Ausgezeichnet werden mit dem EMYS-Sachbuchpreis besondere, fachlich kompetente und ansprechend aufbereitete Sachbücher für Kinder oder Jugendliche ab 6 Jahren. Der Preis wird vom Verein proWissen Potsdam in Kooperation mit der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam und der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. monatlich verliehen. Die Emys-Schildkröte ist von der Illustratorin Regina Kehn gestaltet. Die Preisträger erhalten jeweils ein in limitierter Auflage gedrucktes und signiertes Exemplar des Bildes.

Weitere Informationen zum EMYS-Sachbuchpreis finden Sie unter: www.emys-buchpreis.de. Wenn Sie darüber hinaus Fragen zum EMYS haben, wenden Sie sich bitte an die Projektleitung Dr. Ulrike Clausen, clausen@prowissen-potsdam.de

Pressekontakt | proWissen Potsdam e.V.
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 977 4592
Fax: (0331) 977 4579
jacob@prowissen-potsdam.de

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL