RUnUP – Mehr Innovationen für Potsdam!

RUnUP

In Zukunft sollen in Potsdam Wissenschaft, Wirtschaft und Stadt noch enger zusammenarbeiten. Die Ziele sind klar: Mehr Wachstum, mehr Innovation, mehr Unternehmensgründungen. Durch intensive Kooperation zwischen den Unternehmen der Stadt und den wissenschaftlichen Einrichtungen entstehen bereits heute viele zukunftsweisende Produkte „made in Potsdam“.

Damit es künftig noch mehr davon gibt, haben sich Akteure aus der Wirtschaft, der Wissenschaft sowie der Stadt- und Landesverwaltung im Rahmen des EU-Projektes RUnUP (Role of Universities in Urban Poles) zu einer Arbeitsgruppe zusammengeschlossen. Diese wird in den nächsten Monaten einen lokalen Aktionsplan entwickeln, welcher detaillierte Maßnahmen aufzeigen wird, wie der Innovationsstandort Potsdam weiter gestärkt werden soll.

Die Kooperationspartner in der Arbeitsgruppe kommen hierbei nicht nur regelmäßig zusammen, sondern tauschen sich auch europaweit mit acht weiteren RUnUP-Partnerstädten aus. Das Projekt ist für einen Zeitraum von 2009 bis 2011 unter der Federführung der Stadt Gateshead in Großbritannien angesetzt.

Das Projekt wird während dieser Zeit begleitet von verschiedenen Aktionen. Vom 9. bis zum 11. Oktober 2009 stellen zum Beispiel Studenten der Universität Potsdam in den Bahnhofspassagen Ihre Untersuchungsergebnisse zum Thema „Hochschulen und Wissenschaft für die Region Potsdam“ vor.

Am 18. Februar findet ein RUnUP Thematic Network Event im GO:IN in Golm statt

RUnUP wird in Potsdam unterstützt von folgenden Partnern:

  • Universität Potsdam – Institut für Geografie,
  • proWissen Potsdam e.V.,
  • IHK Potsdam,
  • Ministerium für Infrastruktur und Raumplanung des Landes Brandenburg,
  • Ministerium für Wirtschaft des Landes Brandenburg, Landeshauptstadt Potsdam,
  • complan Kommunalberatung

QR-Code - URL