Schülerakademie: Stoppt Hass-Propaganda bei Facebook & Co. – I don’t care? I don’t share!

Typ: 
Angebote für Schüler
auf Nachfrage
Klassenstufe: 
7. - 8. Klasse
9. - 10. Klasse
11. - 13. Klasse
Schulfächer: 
Geschichte
Gesellschaftswissenschaften
LER & Religion & Philosophie
Pädagogik & Psychologie
Themengebiete: 
Geschichte
Gesellschaft
Politik
Angebots-Formate: 
Seminar / Workshop

Innerhalb der ersten bundesweiten Kampagne gegen Hass-Propaganda im Netz 2014 wurde dieser Workshop zum Thema „Hass-Propaganda in sozialen Netzwerken“ erarbeitet, innerhalb dessen Jugendliche lernen, menschenverachtende Propaganda zu erkennen, Kriterien geleitet Hass-Propaganda zu identifizieren, sich hiervon zu distanzieren und entsprechend zu handeln.

Denn: Zunehmend nutzen extremistische Organisationen und Fanatiker im In- und Ausland soziale Netzwerke zur Verbreitung totalitärer Ideologien.

Dabei setzen sie Bilder und Videos ein, die schockierende Gewaltdarstellungen enthalten oder sie sprechen Jugendliche mit subtilen Methoden an.

Gemeinsam mit den Referenten werden Jugendliche Gesetzestexte vergleichen, konkrete Propaganda-Beispiele analysieren und vor allem intensiv zum Thema diskutieren.
Dieser Workshop dauert ca. 90 Minuten und ist geeignet für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7.

Referentinnen: Dr. Dagmar Grütte und Andrea Jacob, Neues Potsdamer Toleranzedikt e.V.

Anmeldung über:

Andrea Jacob

proWissen Potsdam e.V.
Am Kanal 47 im Bildungsforum
14467 Potsdam
Tel.: (0331) 977 4592
Fax: (0331) 977 4579
jacob@prowissen-potsdam.de

www.wis-potsdam.de

Kosten: 
Eintritt pro Schüler: 3,00 Euro, Mitgliedsschulen proWissen: 2,50 Euro
Adresse / Veranstaltungsort: 
Bildungsforum Potsdam
Am Kanal 47
Wissenschaftsetage im Bildungsforum 4.OG, Seminarraum Süring
14467 Potsdam

proWissen Potsdam e.V.

ProWissen Potsdam e.V. hat ein dynamisches und vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema …
QR-Code - URL