Oberlinschule

Standort
Rudolf-Breitscheid-Str. 24
14482 Potsdam
Deutschland
Telefon: 0331 763 48 91
Fax: 0331 763 49 00
Schulen mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkten

Ganztagsschule

Geschäftsführer: Herr Dr. Plenzke
Schulleiterin: Frau Lehmann
stellv. Schulleiterin: Frau Doss
Rechtsstatus: Anerkannte Ersatzschule
Schulträger:
Verein Oberlinhaus
Rudolf-Breitscheid-Str. 24
14482 Potsdam

www.oberlinschule-potsdam.de

In der Oberlinschule als anerkannte Ersatzschule lernen körperbehinderte, mehrfachbehinderte und taubblinde/ hörsehbehinderte Kinder und Jugendliche.

Zur Schule gehören:

  • Schulbereich Grundstufe
  • Schulbereich für Taubblinde/Hörsehbehinderte
  • Schulbereich Sekundarstufe
  • Schulbereich Geistige Entwicklung
  • Sozialpädiatrische Abteilung

Das Oberlinhaus widmet sich seit dem Jahre 1886 der Bildung und Erziehung körperbehinderter und taubblinder Kinder. Dieser christlichen und humanitären Tradition fühlen sich heute die Mitarbeiter der Oberlinschule verpflichtet. Die behinderten Schüler sollen befähigt werden, ein möglichst selbständiges Leben zu führen. Sie lernen, ihre persönlichen Gegebenheiten anzunehmen und mit ihnen umzugehen. Gemeinsam üben sie, Grenzen zu überwinden und Freude am Leben zu haben. Vielfältig sind die Wege und Inhalte des Lernens.
Die Kinder brauchen dabei Menschen als Begleiter, auf die sie sich verlassen können und die ihnen helfen, Schritte in die Welt zu wagen. Taubblinde Kinder benötigen sehr viel Zuwendung und Zeit, um zu lernen, wie sie über unterschiedliche Verständigungssysteme ihre Umwelt wahrnehmen können.

Schulprofil:
Die Oberlinschule ist eine überregionale, ganztägige Schule mit dem Förderschwerpunkt „körperliche und motorische Entwicklung“. Ihr Angebot reicht vom Unterricht, über Therapien unterschiedlicher Art wie Physio-, Musik- und Sprachtherapie, Schwimmen, Arbeitsgemeinschaften bis zu interessanter und vielfältiger Freizeitgestaltung. Die Schüler erhalten durch spezifische Unterrichtsinhalte und -verfahren sowie durch individuell angepasste Hilfsmittel eine auf ihre Gesamtpersönlichkeit abgestimmte Bildung und Förderung. Sonderpädagogen, Therapeuten, Logopäden, Mediziner, Erzieher, Sozialarbeiter, Psychologen und nicht zuletzt die Eltern arbeiten eng zusammen.
Die Aufnahme in die Oberlinschule ist gebunden an das Förderausschussverfahren. Für jeden Schüler wird durch das sonderpädagogische Team in Abstimmung mit den Eltern ein spezieller Förderplan aufgestellt.
Die Oberlinschule vergibt alle Abschlüsse der Sekundarstufe I und der Förderschulen des Landes Brandenburg. Damit ermöglicht sie den Schülern den Besuch weiterführender Schulen und eröffnet ihnen unterschiedliche Wege in die Berufs- und Arbeitswelt.

Als Schule mit dem Förderschwerpunkt „körperliche und motorische Entwicklung“ übernimmt sie öffentliche Aufgaben, indem körperbehinderte, mehrfachbehinderte und taubblinde Kinder des Landes Brandenburg und teilweise auch aus anderen Bundesländern (besonders bei Taubblindheit), ihre gesetzliche Schulpflicht erfüllen. Für körperbehinderte Kinder, die nicht als Integrationsschüler in Regelschulen lernen, ist die Oberlinschule das einzige Angebot in der Stadt Potsdam.
Der Bildungsauftrag der Oberlinschule, basierend auf den gesetzlichen Grundlagen, orientiert sich an dem ganzheitlichen, christlichen Menschenbild und ist Teil des diakonischen Auftrages des Gesamtwerkes. In toleranter Offenheit und Achtung der Glaubens- und Gewissensfreiheit jedes Menschen werden die Grundwerte christlichen Lebens vermittelt.

QR-Code - URL