Wissenschaftler*in (m/w/d)

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e. V. (ATB) ist Pionier und Treiber der Bioökonomieforschung. Wir schaffen wissenschaftliche Grundlagen für die Transformation von Agrar-, Lebensmittel-, Industrie- und Energiesystemen in eine umfassende biobasierte Kreislaufwirtschaft. Wir entwickeln und integrieren Technik, Verfahren und Managementstrategien im Sinne konvergierender Technologien, um hochdiverse bioökonomische Produktionssysteme intelligent zu vernetzen und wissensbasiert, adaptiv und weitgehend automatisiert zu steuern.

Wir forschen im Dialog mit der Gesellschaft – erkenntnismotiviert und anwendungsinspiriert. Im Rahmen des von der EU geförderten Forschungsvorhabens „Advanced biodiversity monitoring for results-based and effective agricultural policy and transformation (BioMonitor4CAP)” suchen wir zum 15.02.2023 eine*n Wissenschaftler*in (m/w/d) mit Promotion (100 %) für das Aufgabengebiet „Fernerkundliche Erfassung und Modellierung der Biodiversität von Agrarflächen“

Zur Unterstützung des Ziels der Europäischen Kommission, die Biodiversität in Agrarlandschaften zu verbessern, sind neue Systeme zum Monitoring von Biodiversitätsmerkmalen und deren zeitlichen und räumlichen Veränderungen erforderlich. BioMonitor4CAP wird effektive, kostengünstige und nachhaltige Methoden, Instrumente und Technologien zur Überwachung der Biodiversität landwirtschaftlicher Flächen in situ bewerten, entwickeln, testen, validieren und deren Umsetzung unterstützen, wobei die räumliche und zeitliche Variabilität der ober- und unterirdischen Biodiversität in verschiedenen räumlichen und zeitlichen Skalen und agro-ökologischen Zonen berücksichtigt werden. Im Rahmen des BioMonitor4CAP-Projekts werden erstmals traditionelle und neue Methoden und Technologien zusammengeführt, um ganzheitliche Ansätze für ein systematisches und nahezu kontinuierliches Monitoring der Biodiversität in situ in agrarökologischen Zonen zu entwickeln, zu validieren und zu demonstrieren.

Ihr Aufgabengebiet  Wissenschaftliche Bearbeitung des Projekts besonders mit den Schwerpunkten auf:  Fernerkundliche Datenerfassung und Analyse zur Bewertung der Effektivität für das Biodiversitätsmonitoring;  Unterstützung im Design und der Validierung eines Agrobiodiversitätsmonitoringsystems;  Durchführung und Management von standortspezifischen Experimenten und Demonstrationsversuchen zum Biodiversitätsmonitoring;  Aufbau eines Geografischen Informationssystems mit raumzeitlichen Indikatoren relevant für das Biodiversitätsmanagement;  Dokumentation, Auswertung und Bewertung der Daten des Biodiversitätsmonitorings;  Kommunikation und Weitergabe der Erkenntnisse an die Projektpartner;  Vorstellung der Projektergebnisse auf wissenschaftlichen Tagungen;  Erstellung von Projektberichten und wissenschaftlichen Publikationen.

Ihr Qualifikationsprofil  Sehr guter Hochschulabschluss und Promotion mit Bezug zur Analyse räumlich hochaufgelöster Daten (Feldskala) und Fernerkundung idealerweise mit weiterem Bezug zu Biodiversität und Agrarwissenschaften;  Mindestens grundlegende Erfahrung in der Nutzung von UAV bis 10 kg und Besitz des EU-Kompetenznachweises A1/A3 (Drohnenführerschein);  Kenntnisse in der Analyse fernerkundlicher Daten, der statistischen Analyse raumzeitlicher Daten und im Bereich der Habitatmodellierung;  Erfahrung mit geografischen Informationssystemen und der Programmiersprache R;  Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft, Zuverlässigkeit, Flexibilität, persönliches Engagement und selbstständiges Arbeiten mit inter- bzw. transdisziplinärer Zusammenarbeit;  Fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie nachgewiesene Fähigkeit, wissenschaftliche Veröffentlichungen zu verfassen;  Bereitschaft zur internationalen Reisetätigkeit gemäß Projektverlauf und -erfordernis;  Führerschein der Klasse B erforderlich.

Wir bieten Ihnen  Ein attraktives interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einem erfahrenen und engagierten Team;  Die Mitarbeit in einem internationalen EU Projekt mit 23 Partnern aus unterschiedlichen Ländern;  Exzellente Infrastruktur für Ihre wissenschaftliche Arbeit;  Ein attraktives, interdisziplinäres Arbeitsumfeld und sehr gute Voraussetzungen zur Entwicklung Ihrer wissenschaftlichen Karriere und Netzwerke;  Familienfreundliche Arbeitsbedingungen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern;  Betriebseigene Elektrofahrräder zur Durchführung von Dienstreisen;  Beteiligung am VBB-Firmenticket;  Unser Institut liegt am Rande einer malerischen parkähnlichen Landschaft und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Rad gut zu erreichen.

Die Stelle ist in Vollzeit (100 %) und entsprechend der Projektlaufzeit auf 3 Jahre befristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung bis zu Entgeltgruppe 13 TV-L. Nähere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Dr. Michael Schirrmann (Tel. 0331/5699-417, E-Mail: mschirrmann@atb-potsdam.de) und im Internet unter www.atb-potsdam.de. Wenn Sie sich mit Ihrer Fachkompetenz in unsere interdisziplinäre Forschung einbringen möchten, freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte bewerben Sie sich bis zum 31.12.2022 ausschließlich online über unser Bewerbungsformular zur Stellenausschreibung, Kennzahl 2022-4-19, unter https://www.atb-potsdam.de/de/karriere/offene-stellen.

Nach Bewerbungsschluss eingehende Bewerbungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Mit der Abgabe einer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von sechs Monaten aufbewahrt werden. Weitere Informationen zur Verarbeitung, Speicherung und Schutz Ihrer Daten finden Sie unter: https://www.atbpotsdam.de/de/special/datenschutzerklaerung-fuer-den-bewerbungsprozes

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Die Forschungsarbeiten des Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) zielen auf die effiziente Nutzung limitierter Ressourcen und auf die Anpassung der landwirtschaftlichen …