Es taut! – Was passiert in der Arktis?

18. Jan. 2020 - 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Potsdamer Köpfe in der WIS – Vortragsreihe

Was hat die Arktis mit Permafrost zu tun? Permafrost ist gefrorener Boden, in dem Tier- und Pflanzenreste seit Hunderttausenden von Jahren eingefroren sind. Rund 20 Mio. Quadratkilometer der Nordhalbkugel, auf denen Menschen leben und arbeiten, sind von Permafrost geprägt. Mit der Erwärmung der Arktis fängt der Boden und der darin enthaltene Kohlenstoff an zu tauen, der zu Treibhausgas werden und damit das globale Klima beeinflussen kann. Erleben Sie aktuelle Permafrost-Forschung im Kurzvortrag von Dr. Michael Fritz, Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), und in Comics, die auch Kinder und Jugendliche für das Thema begeistern.

Dozent:

Dr. Michael Fritz arbeitet am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Er hat Geografie in Greifswald studiert und seine Promotion in Geowissenschaften an der Universität Potsdam in Zusammenarbeit mit dem AWI abgeschlossen. Zudem ist er der Gewinner des Potsdamer Preises für Wissenschaftskommunikation 2019 (WISPoP).

Parallel findet in der Stadt- und Landesbibliothek ein kostenfreies Vorleseprogramm in der Kinderwelt statt.

Samstag ǀ 18.01.2020 ǀ 11:00-12:00 Uhr

Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam ǀ WIS ǀ 4. OG ǀ Raum Süring/Volmer

Eintritt: 5,00 Euro; Schüler und Studierende frei

Foto © AWI / Sina Loeschke

Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)

Seit 1992 befasst sich die AWI-Forschungsstelle Potsdam mit klimarelevanten Prozessen in der polaren Atmosphäre und den eisfreien Gebieten der Arktis und Antarktis. Das Hauptziel der …
QR-Code - URL