Felix Ahrens gewinnt Studenten-Oscar

Felix Ahrens darf sich nun einreihen in die Riege der namhaften Gewinner des begehrten Awards, wie Pete Docter, Cary Fukunaga, John Lasseter, Spike Lee, Trey Parker oder Robert Zemeckis.

1749 Filme aus 286 Ländern und 95 internationalen Hochschulen standen im diesjährigen Wettbewerb um die Studenten-Oscars, wie die Academy of Motion Picture Arts and Sciences heute Nacht vermeldete. Der Student der Filmuni gehört zu den drei Gewinnern in der Kategorie "Foreign Narrative". Nun heißt es Daumen drücken, wenn am 22. September bei der Zeremonie verkündet wird, ob es die Trophäe in Bronze, Silber oder Gold wird.

"Ich freue mich sehr für Felix Ahrens und das gesamte Team und natürlich auch darüber, dass diese prestigereiche Auszeichnung ein internationales Licht auf die herausragende Qualität der Ausbildung an unserer Hochschule wirft", so Filmuni-Präsidentin Prof. Dr. Susanne Stürmer.

Das Drehbuch zu seinem Bachelor-Abschlussfilm "Am Ende der Wald" – eine Koproduktion mit dem Mitteldeutschen Rundfunk im Rahmen der Initiative "MDR KurzKino" - schrieb Felix Ahrens gemeinsam mit seinem Kommilitonen aus dem SG Drehbuch, Lucas Flasch. Eine bewährte Kooperation – wurde doch bereits das letzte gemeinsame Projekt "Vakuum" von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW)mit dem Prädikat besonders wertvoll ausgezeichnet.

Felix Ahrens (Jahrgang 1986) absolvierte nach dem Abitur diverse Praktika im Bereich Film und Fernsehen und arbeitete anschließend als freier Aufnahmeleiter. Er ist Geschäftsführer der CURLYPICTURES GmbH & Co. KG, die er 2010 mitbegründete. Seit 2012 studiert er Regie an der Filmuni, inzwischen im Master.

Wir gratulieren Felix Ahrens und dem gesamten Team.

Weitere Informationen liefert das Infoblatt im Anhang, für Impressionen geht’s hier zum Trailer und zur Bildergalerie.

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Filmausbildung, Filmforschung und Filmkunst auf universitärem Niveau, das wird erstmals auch in Deutschland möglich sein: Im 60sten Jahr ihres Bestehens wird die Potsdamer Hochschule für Film und …
QR-Code - URL