Fraunhofer IAP gratuliert Mai Thi Nguyen-Kim zum Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis 2019

Die Wissenschaftsjournalistin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim erhielt am 13. Mai 2019 den renommierten Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für hervorragenden Fernsehjournalismus. Professor Alexander Böker, Leiter des Potsdamer Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP, gratuliert der Chemikerin, die ihre Promotion in seiner Arbeitsgruppe anfertigte.

»Es ist nicht selbstverständlich, dass herausragende Wissenschaftler auch die Fähigkeit haben, wissenschaftliche Fakten verständlich, kritisch und qualitativ hochwertig zu kommunizieren. Mai Thi Nguyen-Kim gelingt dies in einmaliger Weise, was gerade in Zeiten von Fake News und Fake Science von besonderer Bedeutung ist. Über verschiedenste Medien begeistert sie Jung und Alt für die Chemie. Vor allem bei der jüngeren Generation fördert sie das Interesse für Wissenschaft und macht diese somit als Berufsfeld attraktiv. Wir gratulieren Mai Thi zu diesem tollen Preis, den sie nicht nur für Ihre Werke, sondern auch für Ihre Haltung erhalten hat«, so Böker.

In der Arbeitsgruppe von Alexander Böker entwickelte Mai Thi Nguyen-Kim während Ihrer Doktorarbeit zuerst an der RWTH Aachen und später am Fraunhofer IAP, physikalische Hydrogele auf Polyurethan-Basis. Während dieser Zeit forschte sie auch an der Harvard University.

Foto: Dr. Mai Thi Nguyen-Kim © WDR / Thomas Kierok

Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

Polymere sind aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Als Hauptbestandteile von Kunststoffen begegnen sie uns im Haushalt, in der Automobil- und Flugzeugindustrie oder auch in der Medizin- und …
QR-Code - URL